Universität Wien FIND

480059 KO Partisanenkino in Osteuropa (2019W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 09.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 16.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 23.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 06.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 13.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 20.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 27.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 04.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 11.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 15.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 22.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 29.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Konversatorium befassen wir uns mit dem osteuropäischen Partisanenkino von 1942-1985. Nach dem Zweiten Weltkrieg begannen insbesondere die neu gegründeten Staaten im Osten Europas ihre Identität und jüngste Geschichte auf den Partisanen-Mythos und den anti-faschistischen Widerstand zu bauen. Partisanen-Filme spielten in der Sowjetunion und in Jugoslawien eine wichtige Rolle in der Konstruktion, aber auch im Weißwaschen eigener Geschichte – ganz ähnlich der Rolle, die der Western in den USA spielte. Auch das polnische und tschechoslowakische Partisanenkino erinnerte (und glorifizierte) den Widerstand gegen den Faschismus in Europa im Film. Dabei reicht das Spektrum der osteuropäischen Partisanenfilmproduktion vom psychologischen Drama bis zum überzogenen Kriegsspektakel, vom Geschichtsfilm bis zur puren Pulp Fiction.

Im Seminar analysieren und besprechen wir eine Auswahl an Partisanenfilmen, die aus verstaubten Archiven geholt von uns als neuer Öffentlichkeit auch mit Blick auf die Gegenwart produktiv zur Diskussion gestellt werden. In all ihrer Unterschiedlichkeit teilen die Filme aus Jugoslawien, Polen, der Sowjetunion und der Tschechoslowakei eine ideologische Grundlage: den Widerstand gegen den Faschismus in Europa, der aktueller ist als uns lieb sein kann.

Das Seminar findet in Kooperation mit der Retrospektive „O partigiano! Pan-European Partisan Film“ des Österreichischen Filmmuseums und der Viennale 2019 statt. Seminarteilnehmer_innen erhalten vergünstigten Zugang zu den Film-Vorführungen der Retrospektive. Einige Einheiten des Konversatoriums finden im Österreichischen Filmmuseum statt, wo wir in Expertengesprächen mit Film- und Kulturwissenschaftler_innen Aspekte des Partisanenkinos vertiefend kontextualisieren und diskutieren werden. Eine rechtzeitige Anmeldung über uspace ist unbedingt notwendig.

https://www.viennale.at/de/programmvorschau/retrospektive-0

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Vorbereitung der Filme/Szenen-Analyse (in Arbeitsgruppen) und Diskussion der Ergebnisse im Plenum. Alle Filme sind originalsprachig mit englischen Untertiteln.

(Schriftliche) Vor- und Nachbereitung der Expertengespräche in den Arbeitsgruppen.

Kurzer Blogbeitrag/Reportage-Teil (Details besprechen wir im Konversatorium)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aktive Teilnahme im Konversatorium und an den Expertengesprächen.
Regelmäßige Anwesenheit (max. 3 Abwesenheiten).
Die Sichtung der behandelten Filme als Vorbereitung des Konversatoriums wird vorausgesetzt.

Prüfungsstoff

Literatur

Zur vorbereitenden Lektüre empfohlen:
Miranda Jakisa / Nikica Gilic (eds.): Partisans in Yugoslavia. Literature, Film and Visual Culture. Bielefeld/transcript 2015.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M.4.3, M.5.2

Letzte Änderung: Mi 18.09.2019 14:09