Universität Wien FIND

480060 KO Jüdische Stimmen aus dem und zum Ersten Weltkrieg. Von Shimon An-Ski zu Dovid Bergelson (2018W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 11.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 11.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 25.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 25.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 15.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 15.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 29.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 29.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 13.12. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 13.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 17.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 17.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 31.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 31.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Erste Weltkrieg brachte eine enorme kulturelle Produktion in den europäischen Literaturen hervor. Insbesondere für die Juden in Zentral- und Osteuropa (Russland, Österreich-Ungarn) bedeutete der Krieg eine tief greifende historische und kulturelle Zäsur durch den Übergang von imperialer zu nationaler Situiertheit. Anhand ausgewählter Texte von Autoren wie Simon Dubnov, Shimon An-Ski, Dovid Bergelson, Isaak Babel und Lev Nussimbaum, die auf Jiddisch, Russisch, Polnisch oder auch Deutsch schrieben, werden in der Veranstaltung ereignisgeschichtliche Phänomene und Nachwirkungen des Kriegs wie Verfolgung, Pogrome, Problematisierung von Recht diskutiert wie auch ästhetische Positionen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Klausur: schriftlicher Kommentar zu einem Schlüsseltext

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit, aktive Beteiligung an Diskussion, Referat, Klausur

Prüfungsstoff

wird im Lauf der Veranstaltung vorgestellt

Literatur

Literaturliste wird in der ersten Veranstaltung bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M.6.

Letzte Änderung: Mo 04.02.2019 15:49