Universität Wien FIND

480067 VO Neuere bosnische, kroatische und serbische Literatur im Überblick (2019S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 06.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 13.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 20.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 03.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 10.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 08.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 15.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 22.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 29.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 05.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 12.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 19.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung gibt einen literaturgeschichtlichen Überblick über die südslawischen Literaturen ab der Romantik und dem ‚Revolutionsjahr’ 1848.

Literaturgeschichte stellt schon an sich eine Herausforderung für die Literaturwissenschaft dar. Als Teilgebiet der Geschichtsschreibung, das im Dienste der Nationalstaatenbildung im 19. Jh. zu Blüte gelangt, wirft die Literaturgeschichte grundsätzliche Fragen nach ihrem linearen und ihrem konstruierten Charakter und nach der ihr unterliegenden historischen Logik auf. Trotzt die Literatur nicht weitgehend der Geschichtsschreibung?

Die Literaturgeschichte der BKS-Literaturen im Besonderen nimmt darüber hinaus aktiv Einfluss auf nationale Identitätsprozesse in Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Montenegro und Serbien. Was ist von den Darstellungen der neueren bosnischen/kroatischen/serbischen Literatur in den einschlägigen Literaturgeschichten zu halten? Welche Funktion erfüllt Literaturgeschichtsschreibung heute?

Die Vorlesung gibt – auf beide Problematiken Bezug nehmend – einen Einblick in die Epochen, deren literarische Praktiken, die Beziehungen der Literatur zu den anderen Künsten (Bildende Kunst, Theater, Film) und zeigt den Zusammenhang zu politischen, sozialen, religiösen und naturwissenschaftlichen Diskursen auf. Der Schwerpunkt der Vorlesung liegt dabei auf den Literaturen des 20. und 21. Jhs.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Klausur am Semesterende
Klausurtermin: 26.06.2019 16:45-18:15 in Seminarraum 1 Slawistik

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aktive Nutzung des moodle-Kurses

Prüfungsstoff

Inhalte der Vorlesung

Literatur

Lektüreempfehlung zur ersten Orientierung:

Barac, Antun: Geschichte der jugoslavischen Literaturen von den Anfängen bis zur Gegenwart. Wiesbaden 1977.
Deretić, Jovan: Kratka istorija srpske književnosti. Beograd 1987. online unter http://www.rastko.rs/knjizevnost/jderetic_knjiz/index.html

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-41-K, MK 123, B-73, B-81, EC 2-2, EC 3-2

Letzte Änderung: So 24.02.2019 08:48