Universität Wien FIND

480073 KO Russische, ukrainische und belarussische Sprachen in Wechselwirkung im 20. und 21. Jahrhundert (2018S)

Sprachwissenschaftliches Konversatorium: Russisch

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 13.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 20.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 10.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 17.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 24.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 08.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 15.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 29.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 05.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 12.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 19.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 26.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Folgende Themen werden von Studierenden recherchiert und präsentiert:
Ostslawische Soziolinguistik; Sprachpolitik in Russland; in der Ukraine und in Belarus';„Trasjanka“ und „Suržyk“; Sprachsituation in Russland; in der Ukraine; in Belarus' u.a.
Zum anderen soll die praktische Einübung den Studierenden dabei helfen, aktiv in den Kommunikations- und Schreibprozess einzutreten, ein wissenschaftliches Sprachgefühl zu entwickeln, um selbstständig wissenschaftliche Problemstellungen erarbeiten und präsentieren zu können.
Inhalte: Die Lehrveranstaltung vermittelt die Grundlagen wissenschaftlichen Schreibens und Präsentierens im Bereich vergleichende ostslawische Sprachwissenschaft. Die wichtigsten Arbeitsschritte wissenschaftlicher Textproduktion und Kommunikation werden geübt.
Methode: Vorstellung der vereinbarten Themen (Referaten).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Dies ist eine prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung, die Leistungskontrolle erfolgt durch 5 Teilaufgaben (2x mündlich, 1x schriftlich (Test), 1x Mitarbeit, 1x Anwesenheit).
Bei mündliche Presäntationnen wird bewertet inhaltlich knappe, sachlich dichte, formal korrekte, sprachlich präzise Darstellung.
Art der Leistungskontrolle:
1. Regelmäßige Präsenzkontrolle;
2. permanente Leistungsüberprüfung (2 x mündlicher Beitrag, 1 x Schriftlicher Test);
3. Mitarbeitskontrolle.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist Abhalten von 2 vereinbarten mündliche Referaten; Schriftliche Test am Semesterende; es besteht Anwesenheitspflicht (mind. 85%) und Mitarbeitspflicht. Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet. In der Beurteilung zählt jede Teilaufgabe 20% : (1 x schriftlich - 20%, 2x mündlich - 40%, 1x Anwesenheit - 20%, 1 x Mitarbeit - 20%). Pünktliches Erscheinen: nicht pünktliches Erscheinen wird als negative Mitarbeit verstanden werden. Gebrauch von Handys/Smart Phones: Nur für Lehrzwecke zu verwenden. Nicht-Abhalten von vereinbarten Referaten: Absage von vereinbarten Referaten ist nur bei ärztlicher Bestätigung möglich.

Prüfungsstoff

In der LV vermittelte Inhalte, Skripten und Materialien, eigene Recherchen der Studierenden.

Literatur

Wird in der ersten Unterrichtsstunde besprochen. Die Liste wird im Moodle abrufbar sein, einzelne Kapiteln werden auch zum download zur Verfügung stehen. Arbeitsmaterialien werden auf Moodle bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-32-R

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:43