Universität Wien FIND

480075 VO Diachrone ostslawische Sprachwissenschaft im Überblick (2017S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik

Die LV wendet sich an Studierende der Ostslawistik mit gesicherten Grundkenntnissen der Sprachwissenschaft und der Zielsprache.

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 02.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 09.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 16.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 23.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 30.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 06.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 27.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 04.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 11.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 18.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 01.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Mittwoch 07.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 08.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 22.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Übermittlung gesicherter Grundkenntnisse der historischen Entwicklung der ostslawischen Sprachen - vom Urslawischen bis ins 17. Jh. Thematische Schwerpunkte:
- Lautgeschichte
- Formengeschichte
- Grundwissen über die historische Lexikologie
- Historische Syntax
- Rolle des Altkirchenslawischen für die ostslawischen Sprach- und Kulturgeschichte
- Spezifika der einzelnen Ostslavinen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistung wird durch eine schriftliche Prüfung am Ende des Semesters überprüft. Hilfsmittel sind dabei nicht erlaubt. LV-Leiterin kann eine mündliche Reflexion über die schriftliche Prüfung vorsehen, die erfolgreich zu absolvieren und notenrelevant ist.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für die positive Absolvierung der Prüfung müssen mindestens 56 der möglichen 100 Punkte in der schriftlichen Prüfung erreicht werden. Ggf. kann zusätzlich eine mündliche Reflexion über die schriftliche Prüfung stattfinden, die erfolgreich zu absolvieren und notenrelevant ist.

Prüfungsstoff

Prüfungsthemen werden in der VO selbst, in den Skripten und in einem Katalog der prüfungsrelevanten Themen (auf der Lernplattform) bekannt gegeben.
Themenkatalog:
- Slawisch im Kreise indoeuropäischer Sprachen
- Methoden der historisch-vgl. Sprachwissenschaft
- Urslawisch, Gliederung der slawischen Sprachen
- Periodisierung der ostslawischen Sprachgeschichte
- Historische Lautlehre des Ostslawischen und ihre wichtigsten Prozesse
- Historische Formenlehre des Ostslawischen und ihre wichtigsten Prozesse
- Entwicklung des Wortschatzes
- Entwicklungen in der Syntax
- Altkirchenslawisch und seine kultur- und sprachhistorische Relevanz für die Ostslavinen
- Die wichtigsten Spezifika der drei ostslawischen Sprachen

Literatur

Hauptlektüre: Eckert, Crome, Fleckenstein, Geschichte der russischen Sprache (beliebige Auflage).
Darüber hinaus können alle gängige historische Grammatiken des Russischen / Ukrainischen herangezogen werden.
Weitere Lektüreempfehlungen erfolgen Semester begleitend.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-61-R, B-61-U, MR 211

Letzte Änderung: Do 01.06.2017 18:10