Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

480075 VO Diachrone ostslawische Sprachwissenschaft im Überblick (2019S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 01.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 08.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 15.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 22.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 29.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 05.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 12.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 10.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 17.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 24.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 31.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 07.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 14.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 21.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das primäre Anliegen dieser VO ist die Vermittlung von gesicherten Grundkenntnissen über die Methoden der historischen Linguistik (insbes. der hist-vgl.) sowie der ostslawischen Sprachgeschichte vom Urslawischen bis hin zur Formierung der modernen ostslawischen Sprachen (17.-18. Jh.).
Den zentralen Platz nimmt dabei die Geschichte des Lautsystems sowie der Morphologie ein. Aber auch die wichtigsten Entwicklungen der Lexik und die Grundzüge der historischen slawischen Syntax sollen behandelt werden.
Weiter thematische Schwerpunkte sind die Rolle des (A)KSl. in der ostslawischen Sprach- und Kulturgeschichte sowie die systemischen Unterschiede zwischen den ostslawischen Sprachen.
Für die späteren Entwicklungsphasen der Ostslavinen spielt der allgemeine historische Kontext eine immer größere Rolle - daher werden auch die Eckdaten der ostslawischen Geschichte in der LV berücksichtigt.
Ein detaillierter Überblick über das thematische Repertoire der VO wird zu Semesterbeginn über die Lernplattform bekannt gegeben.
Gemäß dem Charakter der LV ist der Frontalunterricht die dominante Methode in den Sitzungen. Es werden aber semesterbegleitend über die Lernplattform Lektüreempfehlungen für eine selbständige Nachbereitung zur Verfügung gestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Eine schriftliche Prüfung am Ende des Semesters.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Positive Benotung der schriftlichen Prüfung.

Prüfungsstoff

Der Themen- bzw. Prüfungsthemenkatalog wird über die Lernplattform bekannt gegeben.

Literatur

- Skripten
- R. Eckert, E. Crome und Ch. Fleckenstein: Geschichte der russischen Sprache (beliebige Auflage).
Weitere Lektüreempfehlungen erfolgen über die Lernplattform.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-61-R, B-61-U, MR 211

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:28