Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

480076 PS Sprachwissenschaftliches Proseminar: Russisch (2021W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV beginnt in der 1. Semesterwoche in digitalem Format.
Termine der Videositzungen werden zu Semesterbeginn auf er Lernplattform bekannt gegeben (s. Kalender).
Bitte unbedingt an dem Termin an der Videositzung (Zugang über BB-Button auf der Lernplattform) teilnehmen!
Sollte die Rahmenbedingungen es zulassen, wird später auf Präsenzlehre ungestellt.
Bitte beachten: Dabei gilot die 3G-Regel: Nur Geimpfte, Genesene, getestete können an den Präsenzsitzungen teilnehmen.
Zudem gilt die generelle TeilnehmerInnenbeschränkung: nur 50% der Platzkapazität dürfen in Anspruch genommen werden.
Aber keine Sorge! - wir werden alles in der 1. Sitzung besprechen.
Sollten Sie an der teilnahme am 1.10. verhindert sein - bitte dies unbedingt so frü wie möglich mir mitteilen!
Frist für die Anmeldung des Themas der PS-Arbeit: 15.10.2021
Beginn der Präsentationen: voraussichtlich 1. Novemberwoche.
Frist für die Abgabe der PS-Arbeit: 28.02.2022.

Freitag 08.10. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 15.10. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 22.10. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 29.10. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 05.11. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 12.11. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 19.11. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 03.12. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 10.12. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 17.12. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 07.01. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 14.01. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 21.01. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 28.01. 09:45 - 11:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die LV richtet sich an BA-Studierende der Russistik, die Voraussetzungen für die Teilnahme an einem sprachwissenschaftlichen PS erfüllen.
Im Rahmen der LV sollen die in der StEOP-Phase bereits erworbenen linguistischen Grundkenntnisse am Material des modernen Russisch verfestigt und vertieft werden.
Eine gleichzeitige Teilnahme an der BA-VO zur synchronen Sprachwissenschaft - sofern noch nicht absolviert - wird unbedingt empfohlen.
Zentrale Inhalte der LV sind (weitere Angabe dazu erfolgen semesterbegleitend über die Lernplattform):
I. Grundlagen der strukturalistischen Linguistik:
- Sprache als System / Struktur
- Sprachliches Zeichen: Definition, Wesen, Merkmale, Funktionen
- Zeichenmodelle
- Grunddichotomien des Strukturalismus
- Schulen der strukturalistischen Linguistik
II. Konstitutive Sprachebenen:
- Lautebene (Phonetik, Phonologie (Morphonologie)
- Morphemebene (Morphembegriff; Wortarten; (grammatische) Kategorien und ihr Bestand)
- Syntax (Wortsyntax, Wortfügung; Satz; Wortfolge)
- Wortschatz (Lexik, Phraseologie).
III. Theoretische und angewandte Sprachwissenschaft:
- Semantik
- Semiotik
- Soziolinguistik
- Textlinguistik
- Sprachstratifizierung (Dialekt - Schriftsprache - Standardsprache - Substandards)
IV. Historische Sprachwissenschaft
- Geschichte der ostslawischen Sprachen
- Geschichte der ostslawischen Schrift- und Standardsprachen.
Methoden:
Bei digitaler Lehre finden zu bestimmten Terminen (werden über u:space und über die Lernplattform bekannt gegeben) Videositzungen statt.
Dazwischen werden von Studierenden entsprechende Inhalte (semesterbegleitend über die Lernplattform bekannt gegeben) selbständig vor- und nachbereitet - auch in Form von schriftlichen Fachtextauswertungen und Stellungnahmen zu den Präsentationen und Textauswertungen der KommilitonInnen.
Zu den einzelnen Themenbereichen der LV finden regelmäßig Zwischentests statt und werden Hausbungen gemacht.
Zu den Inhalten und Lernzielen eines PS gehören auch die wissenschaftlichen Arbeitstechniken: Literaturrecherche, korrekte Gestaltung von schriftlichen Arbeiten, Textanalyse (mündlich wie schriftlich), Diskussion (mündlich wie schriftlich u. a. m.
Bitte machen Sie sich daher vertraut mit dem Kompendium "WAS" - zu finden auf der home page des Instituts.
Eine Kurzanleitung zum Gestalten wird auf der Plattform zum Semesterbeginn zur Verfügung gestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Alle Teilleistungen (s. dazu u.) werden semesterbegleitend benotet und evidentiert.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Note der (prüfungsimmanenten) LV ist kumulativ und setzt sich aus den Noten der jew. Teilleistungen zusammen (der jew. Anteil wird in % in Klammern angegeben):
- regelmäßige aktive Teilnahme (bei digitaler Lehre - an den Videositzungen)
- schriftliche Analyse von ausgewählten Fachtexten (ca. 15%)
- Diskussion (mündlich - im Rahmen der Sitzungen bzw. schriftlich in Form von Stellungnahmen zu den Präsentationen und Fachtextanalysen der KommilitonInnen) (ca. 10%)
- Präsentation zum Thema der PS-Arbeit (inkl. Thesenpapier und ggf. ppt) (ca. 15%)
- Zwischentests und Übungen (ca. 20%)
- PS-Arbeit (12-15 Seiten) zum gewählten Thema ca. 40%).

Prüfungsstoff

s. o.

Literatur

Empfohlene Grundlektüre (dt.-sprachig):
- H. Pelz, Linguistik (beliebige Auflage)
- V. Lehmann, Linguistik des Russischen (beliebige Auflage).
Zu Semesterbeginn werden einige Fachtexte auf der Plattform zur Verfügung gestellt.
Studierende sollen aber auch selbständige Recherche betreiben - denn auch wissenschaftliche Arbeitstechniken gehören zu den Inhalten dieser LV (vgl. o.).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-33-R

Letzte Änderung: Do 13.01.2022 13:52