Universität Wien FIND

480084 KO Geschichte der slawischen Philologie (ausgewählte Aspekte) (2019S)

Konversatorium

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 14.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 21.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 28.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 04.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 11.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 09.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 16.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 23.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 06.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 13.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Donnerstag 27.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Zentrales Anliegen dieser LV ist die Vermittlung eines systematischen Überblicks über die Entstehung und die Richtungen der Slawischen Philologie (Sprachwissenschaft und Kulturologie).
Während i. B. auf die älteren Phasen der Slawischen Philologie dieser Überblick möglichst umfassend sein soll, sollen im Bereich der neueren Forschung nur einige ausgewählte Themen, Konzeptionen und Schulen behandelt werden - vor dem Hintergrund der allgemeinen Geschichte der Sprachwissenschaft.
Entsprechend dem Typ der LV kommt der aktiven Mitarbeit der Studierenden hoher Stellenwert zu - in Form der Eigenrecherche, Auswertung ausgewählter Fachliteratur (mündlich/schriftlich), Kurzpräsentationen zu gewählten Themen (inkl. Thesenpapiere, ppt u. ä.), wie auch in der Gruppendiskussion.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Semesterbegleitende Benotung einzelner Teilleistungen (s. u.) und des Portfolios (dead-line zur Abgabe: 30.06.2019).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Gesamtnote ist kumulativ und setzt sich aus den Noten der einzelnen Teilleistungen wie folgt zusammen:
- regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit in den Sitzungen (ca. 25%)
- mind. 2 Kurzreferate zu gewählten Themen (inkl. Thesenpapiere, ppt u. ä.) (ca. 30%)
- Auswertung von Fachliteratur (mündlich/schriftlich) (ca. 25%)
- Portfolio (ca. 20%).

Prüfungsstoff

Eine Übersicht der Themenbereiche der LV wird über die Lernplattform bekannt gegeben.

Literatur

Wird zu Semesterbeginn über die Lernplattform bekannt gegeben.
Als Einstiegslektüre können alle gängigen Geschichten der (slawischen)Sprachwissenschaft bzw.. Einführungen in die Slawische Philologie benutzt werden.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M.3.3, M.4.3, M.5.2., M.6

Letzte Änderung: Mo 01.07.2019 11:48