Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

480084 KO Sprachwissenschaftliches Konversatorium (2021S)

Slavische Sprachen im typologischen Vergleich

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 02.03. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 09.03. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 16.03. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 23.03. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 13.04. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 20.04. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 27.04. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 04.05. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 11.05. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 18.05. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 01.06. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 08.06. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 15.06. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 22.06. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 29.06. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Konversatorium hat zum Ziel, das Verständnis der wichtigsten Sprachstrukturen und der typologischen Besonderheiten der slavischen Sprachen durch geleitete Diskussion der aufbereiteten Themen zu fördern und diese mit den anderen verwandten und nicht verwandten, aber z.B. im Kontakt befindlichen Sprachen vergleichen zu können. Angesprochen werden außerdem Konvergenzen und Divergenzen der Sprachentwicklung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Immanente Leistungkontrolle durch den aktiven Beitrag zur Diskussion, Abhaltung der Kurzreferate zur gewählten Themen, sowie eine kurze Abschlussrevision in schriftlicher Form

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Keine Vorkenntnisse erforderlich, ideallerweise aber ist die Einführung in die Sprachwissenschaft (StEOP) bereits oder fast absolviert. Für den positiven Abschluss ist die regelmäßige Teilnahme an den Diskussionen (40%), die Vorbereitung der eingnen Kurzpräsentationen (30%) und die schriftliche Abschlussklausur (30%) erforderlich.

Prüfungsstoff

Das Material der eigenen Recherchen für die Präsentationen, sowie das von den Kolleg*innen präsentierte und zur Diskussion gestellte Material. Die Studierenden werden bei der Materialwahl selbstverständig unterstützt.

Literatur

Wird in den ersten UE besprochen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M.3.3., M.5.2., M.6.

Letzte Änderung: Do 18.02.2021 12:09