Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

480097 SE Literatur- und kulturwissenschaftliches Seminar (2021W)

Gastarbeiter*innen

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL
Di 07.12. 11:30-13:00 Digital

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Achtung! Zu dieser digitalen Lehrveranstaltung ist Feldforschung in Wien vorgesehen. Ohne die Feldforschung (vor Ort) ist eine Seminarteilnahme nicht möglich.

Dienstag 05.10. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 12.10. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 19.10. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 09.11. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 16.11. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 23.11. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 30.11. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 14.12. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 11.01. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 18.01. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 25.01. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar befasst sich mit der Geschichte, der Manifestation und dem Nachleben der Gastarbeiter:innen in Österreich. Besonderes, aber nicht ausschließliches Gewicht wird dabei auf der Migration aus Jugoslawien liegen. Nach einem einführenden geschichtlichen Überblick und der theoretischen Einordnung in die Migrationsforschung werden wir uns mit Repräsentationen, medialen und künstlerischen Verarbeitungen sowie Erscheinungsformen der Gastarbeiter-Kultur heute befassen. Dabei verstehen wir den Begriff „Gastarbeiter:innen“ als emanzipativen und selbstermächtigenden. Es geht darum, die Stimme der Gastarbeiter:innen und ihrer Nachfahren in Österreich kultur- und literaturwissenschaftlich zu vernehmen.

Behandelt werden unter anderem die Romane von Sandra Gugić „Zorn und Stille“, Alem Grabovac „Das achte Kind“, Marko Dinić „Die guten Tage“, Alexander Todorov „Der Sohn des Gastarbeiters“, die Gedichte Dragica Rajčić Holzners, Lyrics der Rapper Kid Pex, Yugo, SemKoo u.a. sowie die Filme von Krsto Papić „Specialni vlakovi“ (Dokumentarfilm, 1972) und Nikola Babić „Ludi dani“ (Spielfilm, 1977).

Im Rahmen des Seminars werden wir zusätzlich in der zweiten Seminarhälfte Feldforschung in Wien (und Graz) betreiben, wobei hier Vorschläge der Seminarteilnehmer*innen berücksichtigt werden sollen. Gegenstand der Feldarbeit können Ausstellungen, Kulturvereine, Veranstaltungen, Diaspora-Medien, Gastronomie-Kultur, Jugo-Konzerte und Konzertveranstalter, die Rapper-Szene, Sportvereine etc. sein. Ohne die Feldforschung vor Ort ist eine Seminarteilnahme nicht möglich.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

-Mündliche Präsentation der Feldforschung (in Gruppenarbeit)
-Seminararbeit (15-20 Seiten), basierend auf der Feldforschung oder den im Seminar behandelten literarischen Werken.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

-aktive Teilnahme und Anwesenheit (max. 3-maliges Fehlen)
-aktive Nutzung des moodle-Kurses

Prüfungsstoff

Seminarinhalte und Feldforschungsergebnisse

Literatur

Vorbereitend vor Seminarbeginn bitte lesen:
https://www.geschichtewiki.wien.gv.at/Gastarbeiter

sowie mindestens einen der folgenden Romane:
Marko Dinić. Die guten Tage. 2019
Alem Grabovac. Das achte Kind. 2021
Sandra Gugić. Zorn und Stille. 2020
Alexander Todorov. Der Sohn des Gastarbeiters. 2020

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M.4.2., M.5.1.

Letzte Änderung: Di 05.10.2021 07:10