Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

480102 VO Konstruktion und Dekonstruktion der modernen mitteleuropäischen slawischen Nationen (2021W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 14.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 21.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 28.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 04.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 11.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 18.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 25.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 02.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 09.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 16.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 13.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 20.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung beschäftigt sich mit dem Thema der Entstehung der modernen mitteleuropäischen slawischen Nationen und deren Kritik. Im Mittelpunkt der Lehrveranstaltung steht historische, sprachliche und kulturelle Entwicklungen der slawischen Nationen Mitteleuropas im 19. und 20. Jahrhundert. Die Vorlesung gibt einen Überblick über die bedeutendsten Epochen, Persönlichkeiten und Werke der Konstruktion der modernen Nationen, verfolgen die Geschichte der nationalen Programme (z. B.: Slawismus, Tschechoslowakismus, Illyrismus oder Sarmatismus), die Entwicklung und den Zerfall der modernen Nationalmythen. Die LV befasst sich mit Phänomenen, wie dem Funktionieren der slawischen republic of letters des 19. Jahrhunderts, den nationalen Emblematismen, und der Entstehung des modernen Kulturkanons.
Darüber hinaus werden zahlreiche spannende Themen untersucht, wie z. B. die Entstehung und die Enthüllung slawischer Fälschungen, die Fragen der schwarzen Romantik usw. Es geht um den Versuch, die positivistischen, formalistischen, strukturalistischen, phänomenologischen, postmodernen oder postkolonialen Kritik aus methodischer Sicht darzustellen und einzuwenden.
Vorlesung führt die Studierenden in die Hauptbereiche der Studienrichtung ein. Es ist insbesondere ihre Aufgabe, auf die wichtigen Tatsachen und Lehrmeinungen im Fachgebiet einzugehen und den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung zu thematisieren. Sie bestehen aus Vorträgen des Lehrenden sowie anderen Präsentationsformen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung über den Vorlesungsstoff auf Basis eines Prüfungsfragenkatalogs.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für die positive Absolvierung ist zumindest mehr als die Hälfte der gestellten Prüfungsfragen erschöpfend zu beantworten. Die andere Hälfte kann in vier Viertel geteilt werden, aus denen sich jeweils nach Anzahl der beantworteten Fragen Gesamtnote ergibt.

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff auf Basis der Vorlesung und Literatur

Literatur

Endre Bojtár: "Vysnívali sme si vlast a národ..." Osvietenstvo a romantizmus v stredo- a východoeurópskych literatúrach. Bratislava, SAV, 2010.
Miroslav Hroch: Das Europa der Nationen. Die moderne Nationsbildung im europäischen Vergleich (Synthesen: Probleme europäischer Geschichte, Band 2) Taschenbuch, 2005.
Joanna Bator: Feminizm, postmodernizm, psychoanaliza, Gdansk, Slowo/obraz terytoria, 2001.
Dominik Hrodek a kol.: Slovanství ve stredoevropském prostoru. Iluze, deziluze a realita. Praha, Libri, 2004.
Eduard Krekovic, Elena Mannová a Eva Krekovicová: Mýty naše slovenské. Bratislava, Academic Electronic Press, 2005.
Ewa Thompson: A jednak kolonializm. Uwagi epistemologiczne, Teksty Drugie, 2011, 6, 289-302.
Weitere Literatur wird während des Semesters bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M.6.

Letzte Änderung: Di 18.01.2022 11:29