Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

480112 VO Geschichte des älteren tschechischen und slowakischen Schrifttums (2012W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik

Deutsch

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 04.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 11.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 18.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 25.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 08.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 15.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 22.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 29.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 06.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 13.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 10.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 17.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 24.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung bietet eine Übersichtsdarstellung der älteren tschechischen und slowakischen Schriftsprache. Die Aufmerksamkeit gilt den Grundbegriffen der älteren Bücherkunde, der Arbeit mit tschechischen und slowakischen retrospektiven Bibliographien, der Entwicklung der älteren Graphie und deren Transkription, der Arbeit mit alten Drucken, den sprachlichen Besonderheiten der älteren tschechischen und slowakischen Texte und der Charakteristik der Sprache der wichtigsten Sprachdenkmäler.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Vorlesung soll den TeilnehmerInnen die Grundkenntnisse aus der Entwicklung der tschechischen und slowakischen Schriftsprache in älteren Perioden sowie die Grundsätze der historischen Grammatik der beiden Sprachen und die Prinzipien der philologischen Arbeit vermitteln.

Prüfungsstoff

Vortrag, Textarbeit, Lektüre

Literatur

D. ¦losar et al.: Spisovný jazyk v dějinách české společnosti. Brno 2009.
J. Vintr: Das Tschechische. Hauptzüge seiner Sprachstruktur in Gegenwart und Geschichte. München 2001. (Slavistische Beiträge, 403, Studienbeihilfe, 11.)
E. Pauliny: Dejiny spisovnej slovenčiny od začiatkov po súčasnosť. Bratislava 1983.
Auf weitere Literatur wird im Kurs verwiesen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M-25-T, M-25-Q, M 241

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:47