Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

480112 UE Fachdidaktische Übung (2022S)

Nützlichkeit digitaler Hilfen beim Spracherwerb / bei der Sprachvermittlung auf dem Prüfstand

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 02.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 09.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 16.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 23.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 30.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 06.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 27.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 04.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 11.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 18.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 25.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 01.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 08.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 15.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 22.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Mittwoch 29.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Thema: Nützlichkeit digitaler Hilfen beim Spracherwerb / bei der Sprachvermittlung auf dem Prüfstand
(z.B. elektronische Wörterbücher, Übersetzungshilfen, MUAMA, Online-Sprachkurse (wie z.B. Babble udgl.), dazu digitale Nachhilfe)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit und schriftlicher Beitrag zu eigenen Recherchen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Umfang des schriftlichen Beitrags themanabhängig (ca 5-10 S.)

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanenz, laufende Lektüre

Literatur

6 Gero Fischer: Der gehypte Charme digitalen Lernens und Lehrens. (2018)
https://slawistik.univie.ac.at/forschung/fd/forum-fuer-hochschuldidaktik-und-hochschulpolitik/
Ralf Lankau: Kein Mensch lernt digital. Über den sinnvollen Einsatz neuer Medien im Unterricht. Weinheim
Basel 2017
Gerald Lembke / Ingo Leipner: Die Lüge der digitalen Bildung. Warum unsere Kinder das Lernen verlernen.
München 2015
Manfred Spitzer: Die Smartphone Epidemie. Gefahren für Gesundheit, Bildung und Gesellschaft. Stuttgart 2018
Manfred Spitzer: Digitale Demenz. Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen. München 2012

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-91, LA-UF- Wahlbereich

Letzte Änderung: Do 03.03.2022 16:09