Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

480134 SE Semiotische Analysen von Lied- und Werbetexten der Gegenwart (2016S)

Sprachwissenschaftliches Seminar: Polnisch, Slowakisch, Tschechisch

7.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, daher Anwesenheitspflicht!

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Montag 14.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Montag 04.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Montag 11.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Montag 18.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Montag 25.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Montag 02.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Montag 09.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Montag 23.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Montag 30.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Montag 06.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Montag 13.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Montag 20.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35
Montag 27.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-Z1-35

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Lehrveranstaltung werden die Studierenden mit grundlegenden Theoriemodellen der semiotischen Text- und Bildanalyse vertraut gemacht. Neben dem theoretischen Zugang steht die praktische Umlegung der Modelle in der konkreten Arbeit mit ausgewählten polnischen, slowakischen bzw. tschechischen Lied- und Werbetexten zur Diskussion. Die jeweiligen Hauptthemen sind in Einzelreferaten von den Studierenden unter Zuhilfenahme der Fachliteratur übersichtlich und kritisch zu präsentieren und im Anschluss daran in einer eigenständigen Arbeit schriftlich zusammenzufassen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Als Mindestanforderung für die positive Beurteilung sind von den Studierenden über den aktiven Eigenbeitrag (Diskussion, Mitarbeit, Anwesenheitspflicht - prüfungsimmanente LV) hinaus ein anspruchsvolles wissenschaftliches Thema zu präsentieren (Referat von rund 30 Minuten) sowie eine entsprechend umfangreiche, eigenständige Seminarbeit (ca. 25 Seiten) zu erstellen. Zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis kann der Leiter der Lehrveranstaltung eine mündliche Reflexion der abgegebenen Seminararbeit vorsehen, die erfolgreich zu absolvieren und notenrelevant ist. Die Arbeit selbst ist bis 30. Juni 2016 zu erstellen, allerspätestens jedoch bis 30. September 2016 abzugeben.
Für die Seminararbeit (inkl. allfälliger Reflexion) werden 50 Punkte, für das Referat 30 Punkte vergeben. Anwesenheit und aktive Mitarbeit fließen darüber hinaus mit 20 Punkten in die Beurteilung ein.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vertiefung der bisher erworbenen Kenntnisse aus Sprach- und Literaturwissenschaft der behandelten slawischen Sprachen unter Einbeziehung von Fragestellungen des aktuellen wissenschaftlichen Diskurses.
Verstehen der Mechanismen bestimmter sprachlicher und bildlicher Erscheinungen.
Wissenschaftliche Präsentation von Forschungsergebnissen - mündlich und schriftlich.

Prüfungsstoff

Seminare haben den Charakter von Konversatorien. Sie dienen darüber hinaus der gründlichen Auseinandersetzung mit exemplarischen Themenbereichen und der Einübung des selbständigen wissenschaftlichen Arbeitens.

Literatur

Je nach Themenstellung.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M-42-T, M-42-Q, M-42-P, M-61-T, M-61-Q, M-61-P, MP 212, MT 212, MQ 212, M.3.2.T, M.3.2.Q, M.3.2.P, M.5.1.T, M.5.1.Q, M.5.1.P

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:47