Universität Wien FIND

480136 SE Partisanenfilm in Jugoslawien (2019S)

Literatur- und kulturwissenschaftliches Seminar

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Das Seminar beginnt am Freitag, den 08.03.2019

Freitag 08.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 15.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 22.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 05.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 12.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Donnerstag 02.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 03.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 10.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 17.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 24.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 31.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 07.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 14.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 21.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 28.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar gibt eine Einführung in das für das zweite Jugoslawien zentrale ‚Genre‘ des Partisanenfilms – letztlich eine Variante des Kriegsfilms. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges (Slavica, 1947) bis zum Staatszerfall wurden in Jugoslawien über 200 Partisanenfilme produziert. Ihre Aufgabe war es, den Gründungsmythos des sozialistischen Jugoslawien im Bewusstsein zu halten: den Partisanenkrieg gegen die faschistischen Besatzer. Als wichtigstes Identifikationsangebot eignete sich der Partisanenfilm nicht nur für die Zementierung des nationalen Selbstverständnisses, sondern auch hervorragend für gesellschaftliche Aushandlungsprozesse - bis hin zur deutlichen Jugoslawienkritik (Zaseda, 1969).

Das Seminar wird begleitet von einer öffentlichen Filmvorführungsreihe „Partisanenfilm in Jugoslawien“, bei der eingeladene Experten_innen und Filmwissenschaftler_innen Film-Einführungen geben werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

mündliche Präsentation (Referat)
Seminararbeit (Abgabe bis 1.9.2019)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

aktive Teilnahme am Seminar, Anwesenheit (max. 3 Abwesenheiten)
Die aktive Nutzung des Moodle-Kurses ist Voraussetzung für die Seminarteilnahme.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M.4.2.K, M.5.1.K, M.4.2.S, M.5.1.S, MK 222, MS 222

Letzte Änderung: Mi 03.07.2019 09:08