Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

480136 SE Literatur- und kulturwissenschaftliches Seminar (2021S)

Grundlagen der Rhetorik

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

pandemiebedingt findet das Seminar bis auf Weiteres online statt.

Donnerstag 04.03. 09:45 - 11:15 Digital
Donnerstag 11.03. 09:45 - 11:15 Digital
Donnerstag 18.03. 09:45 - 11:15 Digital
Donnerstag 25.03. 09:45 - 11:15 Digital
Donnerstag 15.04. 09:45 - 11:15 Hybride Lehre
Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Donnerstag 22.04. 09:45 - 11:15 Hybride Lehre
Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Donnerstag 29.04. 09:45 - 11:15 Hybride Lehre
Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Donnerstag 06.05. 09:45 - 11:15 Hybride Lehre
Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Donnerstag 20.05. 09:45 - 11:15 Hybride Lehre
Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Donnerstag 27.05. 09:45 - 11:15 Hybride Lehre
Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Donnerstag 10.06. 09:45 - 11:15 Hybride Lehre
Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Donnerstag 17.06. 09:45 - 11:15 Hybride Lehre
Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Donnerstag 24.06. 09:45 - 11:15 Hybride Lehre
Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar versteht sich als Einführung in die Geschichte, die Systematik und die Elemente einer kunst-, literatur- und medienwissenschaftlich funktionalisierbaren Rhetorik, die verstanden als Kunst der Rede- (und Text-) Produktion im Wesentlichen an der antiken orientiert bleibt. Ausgehend von griechischen und römischen Lehrbüchern der ars bene dicendi (Aristoteles, Cicero, Quintilian) bis hin zu neueren wissenschaftlichen rhetorischen Modellen sollen neben der historischen Karriere der Rhetorik systematisch ihre Teile vorgestellt und erarbeitet werden.

Behandelt werden die fünf klassischen Bearbeitungsphasen der Rede mit besonderem Gewicht auf der inventio, der (Er-) Findung der Gedanken, der elocutio, ihrer sprachlichen Umsetzung sowie der memoria, dem Erinnern der Rede, desweiteren die Redegattungen, die Stillehre und die Affektenlehre.

Die Rhetorik erweist sich als ein weitreichend verzweigtes und untereinander verknüpftes normatives Gebäude, dessen Kenntnis auch seinen Einsatz als Analyseinstrumentarium erlaubt. In Text- und Videoanalysen (literarischer Texte bis hin zu zeitgenössischen politischen Reden aus dem slawischen Sprachraum) soll daher deutlich werden, wie Reden und Texte nach wie vor rhetorisch organisiert und beschreibbar sind.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

-mündliche Präsentation + rhetorische Textanalyse von Fallbeispielen
-Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

-aktive Nutzung des moodle-Kurses
-regelmäßige Anwesenheit (mind. 75% der Einheiten)

Prüfungsstoff

Literatur

Einführende Literatur:
-Heinrich Plett: Einführung in die rhetorische Textanalyse, Hamburg 1991.
-Karl-Heinz Göttert: Einführung in die Rhetorik. Grundbegriffe-Geschichte-Rezeption, München 1991.
-Heinrich Lausberg: Elemente der literarischen Rhetorik, Ismaning 1990.
-Renate Lachmann: "Rhetorik - alte und neue Disziplin", in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte, 4, 1981, S. 21-28.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M.4.2., M.5.1

Letzte Änderung: Do 18.02.2021 12:09