Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

480140 VO Tschechische Dialektologie (2016S)

Sprachwissenschaftliche Vorlesung

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 14.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 04.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 11.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 18.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 25.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 02.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 09.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 23.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 30.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 06.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 13.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 20.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 27.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung bietet einen Überblick über die Differenziertheit der tschechischen Dialekte in Böhmen, Mähren und Mährisch-Schlesien und vermittelt gleichzeitig Grundlagen und Methoden der tschechischen Dialektologie. Neben unterschiedlichen mundartlichen Texten werden vor allem zahlreiche Hörbeispiele zur besseren Veranschaulichung herangezogen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Von den Studierenden wird ein aktiver Eigenbeitrag (Mitarbeit, Diskussion, Anwesenheitspflicht - prüfungsimmanente LV) erwartet, der in die Benotung mit einfließt. Als Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist von den Studierenden über den aktiven Eigenbeitrag hinaus eine schriftliche Prüfung über die behandelten Kapitel aus dem Bereich des behandelten Stoffgebietes zu absolvieren, die notenrelevant ist.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vertiefung der bisher erworbenen Kenntnisse aus Sprachwissenschaft um dialektologische Fragestellungen. Verstehen der Mechanismen von territorialer Sprachvariation.

Prüfungsstoff

Konversatorien sind durch die aktive Teilnahme der Studierenden mit Prüfungsimmanenz charakterisiert. Wie Vorlesungen ist es ihre Aufgabe, auf die wichtigen Tatsachen und Lehrmeinungen im Fachgebiet einzugehen, im Unterschied zu diesen wird von den Studierenden aber ein aktiver Eigenbeitrag (Präsentation/Diskussion) erwartet.

Literatur

Entsprechende Unterlagen sowie eine Übersicht der wichtigsten Referenzwerke werden den Studierenden über die Lernplattform zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M-41-T, M-41-Q, M-62-T, M-62-Q, M.3.1.T, M.5.2.T, M.3.1.Q, M.5.2.Q, M.2.2.T, M.2.2.Q, M.6.T, M.6.Q

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:47