Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

480148 SE Literatur- und kulturwissenschaftliches Seminar (2021W)

Heinrich Heine in der Ukraine und Russland

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 06.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 13.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 20.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 27.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Mittwoch 03.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Mittwoch 10.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Mittwoch 17.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Mittwoch 24.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Mittwoch 15.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Mittwoch 12.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Mittwoch 19.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Mittwoch 26.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Heinrich Heine war für alle slawischen Literaturen, besonders aber auch für die russische Literatur beginnend von der Romantik (Michail Lermontov) bis herauf zu Symbolismus (Innokentij Annenskij, Aleksandr Blok) und Avantgarde (Vladimir Majakovskij) eine erstrangige Quelle der Inspiration - eine Vielzahl von tw. in den Kanon der russischen Literatur eingegangenen literarischen Übersetzungen belegt dies in augenfälliger Weise.
Daneben stellte Heines Lyrik aber auch für die ukrainische Literatur dieses Zeitraums einen wichtigen Impuls dar, wie etwa die Übersetzungen von Lesja Ukrajinka oder Ivan Franko belegen. Diese Rezeptionswege sollen im Rahmen des Seminars genauer erarbeitet und beleuchtet werden. Das Seminar soll nach Möglichkeit als Präsenzunterricht durchgeführt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Referat + Mitarbeit + Schriftliche Arbeit im Umfang von 20 bis 30 Seiten bis Ende April 2022.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Referat + Mitarbeit + Schriftliche Arbeit im Umfang von 20 bis 30 Seiten bis Ende April 2022.

Prüfungsstoff

Literatur

German Ritz: 150 Jahre russische Heine-Übersetzung, Bern et al.: Peter Lang, 1981.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M.4.2., M.5.1.

Letzte Änderung: Mo 18.10.2021 10:49