Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

480151 KO Kleine Sprachen im urbanen Raum (2020S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 03.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 10.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 17.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 24.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 31.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 21.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 28.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 05.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 12.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 19.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 26.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 09.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 16.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 23.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37
Dienstag 30.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-37

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In diesem Konversatorium beschäftigen wir uns mit verschiedenen Konstellationen und Fallbeispielen von Minderheitensprachen, kleinen Sprachen und Varietäten ohne klare nationale Kategorisierung im urbanen Raum. Ziel ist es, ebenso wichtige theoretische Konzepte zu diskutieren wie auch unterschiedliche Fallbeispiele kennenzulernen. Solche sind zum Beispiel das Burgenländischkroatische in Wien, das Arbanasische in Zadar, das Sorbische in deutschen Großstädten, das Molisekroatische in italienischen Städten, oder auch das Russinische in urbanen Zentren. Die Studierenden werden im Laufe des Semesters mehrere Themenbereiche und Texte zur Vorbereitung zugewiesen bekommen, die dann im Unterricht präsentiert und diskutiert werden. Zum Thema des Konversatoriums findet außerdem am 14.5.2020 ein wissenschaftliches Symposium statt, das in den Semesterplan integriert wird.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Das Konversatorium ist eine prüfungsimmanente LV, es besteht Anwesenheitspflicht. Von den Studierenden werden die vorbereitende Lektüre angegebener Texte, aktive Teilnahme, Mitarbeit und Diskussionsbeiträge erwartet. Die Teilnehmenden des Konversatoriums müssen während des Semesters Themenbereiche und/oder Texte aufbereiten, die dann in den Unterrichtseinheiten präsentiert und diskutiert werden. Im Laufe des Semesters werden gemeinsam Poster zu einzelnen Fallbeispielen erstellt, die dann auch im Zuge des oben genannten Symposiums präsentiert und diskutiert werden. Am Ende des Semesters müssen die Studierenden ein 5-seitiges Essay zu einem ausgewählten Thema des Konversatoriums abgeben.
Update: Durch die Umstellung auf Home-Learning sollen sich Studierende durch die zur Verfügung gestellte Literatur relevante theoretische Zugänge und Konzepte erarbeiten, die Überprüfung der Mitarbeit erfolgt mit dazu gestellten Diskussions- und Verständnisfragen über Moodle, zu denen die Studierenden schriftlich Stellung beziehen sollen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundvoraussetzung für eine positive Beurteilung: Anwesenheit (bis zu dreimaliges Fehlen während des Semesters ist erlaubt, danach erfolgt automatisch eine negative Beurteilung). Beurteilt werden: aktive Vorbereitung und Mitarbeit während des Unterrichts; Aufbereitung und Präsentation vorgegebener Themenbereiche und Arbeitsaufgaben, Essay zu einem ausgewählten Themenbereich des Konversatoriums (Abgabe: Ende Juni).
Update: Durch die Umstellung auf Home-Learning werden die oben beschriebenen Textabgaben wie Anwesenheit und Mitarbeit gewertet.

Prüfungsstoff

Es gibt keine Prüfung im eigentlichen Sinn. Zur Beurteilung s.o.

Literatur

Die Lese- und Literaturliste wird auf Moodle im Laufe des Semesters bereitgestellt und aktualisiert.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-81, EC-480

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:22