Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

490005 VO Grundlagen Inklusiver Pädagogik (2017S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 07.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 14.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 21.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 28.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 04.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 25.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 02.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 09.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 16.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 23.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 30.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 13.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 20.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung beschäftigt sich mit Grundbegriffen wie Behinderung, Entwicklung, Förderung, Rehabilitation, Prävention und Therapie. Weitere Inhalte sind die Entstehung und geschichtliche Entwicklung von Bildung und Erziehung behinderter Menschen, die Einbeziehung in Regeleinrichtungen bis hin zur Umgestaltung institutioneller Strukturen im Sinne der Inklusion und einer vollen gesellschaftlichen Teilhabe.
Ethische und gesellschaftliche Fragestellungen, Behinderungen im Lebenslauf, pädagogische Einwirkungen und Formen der Hilfe sowie Aspekte des internationalen und interkulturellen Vergleichs stellen weitere Schwerpunkte der Veranstaltung dar. Darüber hinaus soll in grundlegende Theorieentwürfe eingeführt werden.
Die Vorlesungsinhalte werden durch ergänzende Angebote auf der eLearning-Plattform vertieft.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Prüfung erfolgt über die Benotung einer Abschlussklausur und einer Hausübung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erreichen der Hälfte der maximal möglichen Punktzahl aus der Bewertung der Klausur und der Hausübung

Prüfungsstoff

Inhalte der Vorlesungsvorträge und des Lehrbuchs zur Lehrveranstaltung (siehe Literatur)

Literatur

Verbindliche Begleit- und Prüfungsliteratur:
Biewer, Gottfried (2017): Grundlagen der Heilpädagogik und Inklusiven Pädagogik. 3., überarbeitete und erweiterte Aufl., Bad Heilbrunn: Klinkhardt (UTB)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 17.12.2019 17:02