Universität Wien FIND

490020 SE Kommunikation und Interaktion (2019S)

Grundlagen verbaler und nonverbaler Kommunikation

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - Lehrer*innenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 19.03. 09:45 - 13:00 Prominentenzimmer Hauptgebäude, Tiefparterre Hof 4
Dienstag 02.04. 09:45 - 13:00 Prominentenzimmer Hauptgebäude, Tiefparterre Hof 4
Dienstag 30.04. 09:45 - 13:00 Prominentenzimmer Hauptgebäude, Tiefparterre Hof 4
Dienstag 14.05. 09:45 - 13:00 Prominentenzimmer Hauptgebäude, Tiefparterre Hof 4
Dienstag 28.05. 09:45 - 13:00 Prominentenzimmer Hauptgebäude, Tiefparterre Hof 4
Dienstag 25.06. 09:45 - 13:00 Prominentenzimmer Hauptgebäude, Tiefparterre Hof 4

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kommunikation ist das wichtigste Instrument von Lehrer*innen. Voraussetzung für gelungene Kommunikationsprozesse ist ein theoretisches Wissen von den Gesetzmäßigkeiten unterrichtlicher Kommunikation sowie die Fähigkeit eigene kommunikative Strukturen zu erkennen und zu bearbeiten. Im Rahmen des Seminars lernen die Studierenden Konzepte zur Kommunikation und Interaktion kennen und sind in der Lage sich auf eigene subjektive Theorien und biographische Erfahrungen hin kritisch zu überprüfen. Soziale Interaktionssituationen können analysiert werden und Konfliktlösungsstrategien werden im Hinblick auf die zukünftige Praxis erprobt. Gruppenprozesse und das eigene Verhalten können professionell reflektiert werden. Themenbereiche zur Selbst- und Fremdwahrnehmung, Elemente verbaler und nonverbaler Kommunikation und Grundlagen der Gesprächsführung werden bearbeitet. Ein Interview mit einer Lehrkraft trägt dazu bei zusätzlich Information von in der Praxis tätigen Lehrer*innen zum Themenbereich zu erhalten.
Methoden:
Vortrag; schriftliche, mündliche und praktische Übungen; Fallarbeit; Partner- und Gruppenarbeit; simulierte Praxis

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Kontinuierliche und konstruktiv-aktive Teilnahme; Erbringen etwaiger Arbeitsaufträge; simulierte Praxis plus Feedback; fristgerechte Abgabe der Studienaufträge und einer Proseminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

100% Anwesenheit; aktive Teilnahme im Seminar und an den Übungen; Bereitschaft zur kritischen Reflexion

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Literatur

wird in der LV bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 15.12.2021 00:29