Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

490072 SE Forschungsmethoden: Professionsverantwortung, Evaluation und Practitioner Research (2019W)

Videobasierte Analyse von Lehr-Lern-Prozessen

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Anwesenheit beim ersten Termin am 09.10.2019 ist unbedingt erforderlich!

Mittwoch 09.10. 15:00 - 18:15 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Mittwoch 23.10. 15:00 - 18:15 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Mittwoch 06.11. 15:00 - 18:15 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Mittwoch 20.11. 15:00 - 18:15 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Mittwoch 04.12. 15:00 - 18:15 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Mittwoch 15.01. 15:00 - 18:15 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Mittwoch 29.01. 15:00 - 18:15 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Mittelpunkt des Seminars steht die systematische Analyse und Diskussion der Lehrpraxis unter besonderer Berücksichtigung der Dynamik von Lehr-Lern-Prozessen, um dadurch eine evaluatives Selbstverständnis als Lehrperson zu entwickeln. Studierende sollen durch die Auseinandersetzung mit aktuellen, schulpädagogischen und lerntheoretischen Konzepten zum einen ein grundlegendes Verständnis der Gestaltung der Rahmenbedingungen von Unterricht (subjektive, kontextuelle und beziehungstheoretische Einflussfaktoren) erwerben, um das eigene pädagogische Handeln differenzierter beurteilen zu können. Zum anderen soll durch den methodischen Einsatz und die eigenständige Erprobung von Unterrichtsbeobachtung via Videographie die Möglichkeit eröffnet werden, Schulpraxis systematisch zu reflektieren, um zukünftig Evaluationsprozesse selbstständig einleiten und durchführen zu können. Ebenso lernen die Studierenden einen differenzierten methodischen Zugang der Unterrichtsforschung kennen, der ihnen in weiter Folge ermöglicht eigenständig Problemfelder zu identifizieren und Forschungsperspektiven zu konzeptualisieren, um innovative Handlungsansätze in Schule und Unterricht selbstständig zu erarbeiten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit (!)
Unterrichtsbeobachtungsprotokoll
Unterrichtsreflexionsprotokoll
Forschungsbericht
Videobeobachtung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Die Literatur zum Seminar setzt sich einerseits aus methodischen Grundlagenwerken zur Videographie unter besonderer Berücksichtigung pädagogischer Einsatzfelder und andererseits aus ausgewählten Texten zur Schul- und Unterrichtsgestaltung und -entwicklung zusammen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:22