Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

490074 PS Kommunikation und Interaktion (2019W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Porzellangasse 4, EG03 (Vorbesprechung)
Dienstag 15.10. 16:45 - 20:00 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Dienstag 29.10. 16:45 - 20:00 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Dienstag 12.11. 16:45 - 20:00 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Dienstag 26.11. 16:45 - 20:00 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Dienstag 10.12. 16:45 - 20:00 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Dienstag 07.01. 16:45 - 20:00 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Fokus der Lehrveranstaltung liegt auf Kommunikations- und Beratungskompetenzen, die anhand konkreter Beispiele aus dem Schulalltag theoretisch und praktisch vertieft werden. Insbesondere geht es dabei um Grundlagen der zwischenmenschlichen Kommunikation (verbale und nonverbale Kommunikation, Kommunikationsmodelle, Kommunikationsstile), Grundlagen professioneller pädagogisch-psychologischer Beratung (Beratungsinhalte, professionsspezifische Aufgaben, Gesprächsführung) und dem Umgang mit Konflikten (Ursachen, Phasen, Konfliktlösungen).
Die Lehrveranstaltung verfolgt das Ziel, die Studierenden dafür zu sensibilisieren, sich selbst und andere in sozialen Interaktionen wahrzunehmen sowie zu analysieren und dies als Grundlage für professionelles Handeln in pädagogischen Interaktionen differenzfähig einzusetzen.

Die Studierenden setzen sich auf unterschiedliche Weise mit den Inhalten des Seminars auseinander: in Form von praktischen (Gruppen-)Übungen, Vorträgen, Selbstreflexionen, Rollenspielen, Diskussionen, Impulsreferaten, Lerntagebuch, zirkuläre Fallanalyse mit Meta-Reflexion und Peer-to-Peer-Feedback, die teils in der Lehrveranstaltung, teils zu Hause durchgeführt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Benotung erfolgt basierend auf folgenden Teilleistungen:
Mitarbeit und aktive Teilnahme an den Seminareinheiten (konstruktives Einbringen in Diskussionen und Übungen, Bereitschaft zu Rollenspiele, zur Selbstreflexion sowie zum Mitteilen eigener Erfahrungen); Ausarbeitung der Arbeitsaufträge: Einträge in das Lerntagebuch nach jeder Seminareinheit, zirkuläre Fallanalyse einer selbst erlebten Praxissituation mit Meta-Reflexion und Peer-to-Peer-Feedback.

Genaue Informationen zu den einzelnen Teilleistungen folgen beim ersten Termin (Vorbesprechung).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die ordnungsgemäße Anmeldung zur Lehrveranstaltung und die Anwesenheit beim ersten Termin (Vorbesprechung) sind unbedingte Voraussetzungen für die Teilnahme am Seminar.

Es besteht durchgängige Anwesenheitspflicht, da es sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung handelt!

Mitarbeit und aktive Teilnahme, termingerechte Abgabe der Arbeitsaufträge. Über weitere formale Bedingungen, die über Teilnahme und positive Absolvierung der Lehrveranstaltung entscheiden, werden Sie beim ersten Termin (Vorbesprechung) informiert.

Prüfungsstoff

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent.

Literatur

Bruder, S., Hertel, S., Laux, M. & Orwat-Fischer, A. (2010). Eltern beraten - souverän und erfolgreich: Konkrete Strategien und Tipps für Erziehungs- und Lernberatung in der Schule. Donauwörth: Carl-Auer-Verlag.
Greuel, N. (2016). Kommunikation für Lehrkräfte. Beratung – Konflikte – Teamarbeit – Moderation. Stuttgart: Kohlhammer.
Hertel, S. & Schmitz, B. (2010). Lehrer als Berater in Schule und Unterricht. Stuttgart: Kohlhammer.
Korthagen, F. (1999). Linking Reflection and Technical Competence: the logbook as an instrument in teacher education. European Journal of Teacher Education, 22(2/3), S. 191-207.
Palzkill, B., Müller, G. & Schute, E. (2015). Erfolgreiche Gesprächsführung in der Schule. Grenzen ziehen, Konflikte lösen, beraten. Berlin: Cornelsen.
Schnebel, S. (2012). Professionell beraten: Beratungskompetenz in der Schule. Weinheim u.a.: Beltz.
Vogel, I.C. (2013). Kommunikation in der Schule. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Weitere Literatur wird im Laufe der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 21.01.2020 16:29