Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

490079 KU Soziale und Personale Kompetenzen (2020W)

Rhetorik, Stimmtraining und Sprechtechnik für LeherInnen

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 49 - Lehrer*innenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

1. Block LV.Nr. 490079: Soziale und Personale Kompetenzen für Lehrerinnen: "Rhetorik, Stimmtraining und Sprechtechnik".
Beginn: 09.10. 2020 (alle Termine finden Sie auch auf Moodle). Vorzubereiten sind die auf Moodle gestellten Aufgaben.

Die LV in "Rhetorik, Stimmtraining und Sprechtechnik" wird aus Sicherheitsgründen wegen Covid 19, als digitale Lehre über Zoom und Moodle zu den oben angegeben Terminen und Zeiten stattfinden.

Input-Sequenzen in der Lehre können sein; digital synchron (z. B.: ZOOM) oder digitale asynchron (z. B.: Moodle, E-Mail) erfolgen. Das Ausmaß der Anwesenheitspflicht ist auch in der Homelearning-Phase gültig. Anwesenheit ist digital synchron. (mittels Zoommeeting).

Freitag 09.10. 15:00 - 18:15 Digital
Samstag 10.10. 09:45 - 13:00 Digital
Freitag 13.11. 15:00 - 18:15 Digital
Samstag 14.11. 09:45 - 13:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

LehrerInnen leisten stimmlich Außerordentliches. Tägliches sprechen vor großen Klassen mit unterschiedlichem Lärmpegel fordern die Stimmbänder zum Hochleistungssport heraus.
Mit der Stimme werden nicht nur Lerninhalte vermittelt. Sie bestimmt auch maßgeblich die zwischenmenschliche Beziehung. Schüler haben ein gutes Ohr. Lernerfolg und stimmliche Leistung gehören zusammen.
Gut bei Stimme sollten PädagogInnen ein Leben lang sein

Ziel der Lehrveranstaltung:
Schwerpunk ist der physiologische Stimmgebrauch für eine längere Belastbarkeit der Sprechstimme im Beruf.
Eine Qualitätsverbesserung der Sprechstimme, der Sprechsicherheit, der Atem-und Stimmführung und einer klaren Artikulation.
Eine melodische und abwechslungsreiche Intonation und eine lebendige Sprachgestaltung.
Die Optimierung der individuellen Möglichkeiten der Selbstpräsentation in der freien Rede und im Vortrag vor Publikum.

Inhalte:
Übungen: zur Verbesserung der Stimmqualität, und der Gesunderhaltung der Stimme.
Das Finden der indifferenten Sprechstimmlage .
Übungen: zur Verbesserung einer adäquaten Atemführung beim Sprechen und einer deutlichen Artikulation, sowie einer belastbaren Stimme bei längeren Sprecheinheiten.
Übungen für die gesamtkörperliche Aktivierung und deren Einfluss auf den Stimmklang.
Übungen zur Optimierung der Körpersprache (Mimik/Gestik).
Übungen für einen sicheren Stimmklang bei Nervosität und Lampenfieber.

Methode der Lehrveranstaltung:
Theoretische Einführung und praktische Übungen.
Feedback und Videoanalyse. Einzel-und Gruppenarbeit.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt auf:
1. Selbstpräsentation 1 Min.
2. einem vorbereiteten Text 1 Min. (aus der Literatur) unter Berücksichtigung der bereits erarbeiteten Themen aus dem Skriptum.
3. Abschlussvideo 1 Min. (Kurzvortrag mit einem selbstgewählten Thema aus Kunst, Wirtschaft oder Kultur) unter dem Blickpunkt der in der LV erarbeiteten Themen.

Beurteilt werden: Präsenz, Haltung, Körpersprache, Atmung, Stimmführung, Stimmtechnik, Sprechtempo, Rhetorik, Aussprache.
Die Leistungskontrolle erfolgt aufgrund der für die verschiedenen Einheiten erbrachten Teilleistungen wie folgt:
Die Teilleistung: Präsenz, Haltung, Körpersprache, Aussprache wird mit 30 % gewichtet und muss für eine positive Gesamtnote positiv sein.
Die Teilleistung: Rhetorik, Stimmführung, Stimmtechnik, Sprechtempo, wird mit 35 % gewichtet muss ebenfalls für eine positive Gesamtnote positiv sein.
Die Teilleistung: Atmung wird mit 35% gewichtet muss ebenfalls für eine positive Gesamtnote positiv sein.

GESAMTNOTE
90-100 P. = Sehr gut
80-89 P. = Gut
70-79 P. = Befriedigend
60-69 P. = Genügend
eine Kategorie negativ = Nicht genügend

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Teilnahme an den 4 Einheiten. (100% Anwesenheit.) Aktive Mitarbeit, Feedbackrunden.
Vorbereitung, Präsentation und zeitgerecht Abgabe der gestellten Aufgaben und des Abschlussvideo (Moodle).
Durcharbeiten des Skriptums und der auf Moodle angeboten Übungen.

Prüfungsstoff

Der Prüfungsstoff kommt aus den im Skriptum und auf Moodle erarbeiten Themen und Inhalten.
Als Unterlage dient das Skriptum der LV.

Literatur

THÖMMES Rebecca: So stimmt es mit der Stimme, Verlag Mühlheim an der Ruhr 2011
BURGER Thomas: Rhetorik für Lehrkräfte, Verlag Julius Klinkhardt, Bad Heilbrunn 2018
BENGSTON-OPITZ Elisabeth: Anti-Aging für die Stimme, Timon Verlag Hamburg 2008
BALSER-EBERLE: Vera: Sprechtechnische Übungen, Österreichischer Bundesverlag, Wien 1976 COBLENZER, Horst/MUHAR, Franz: Atem und Stimme, Anleitung zum guten Sprechen, Österreichischer Bundesverlag, Wien 1976

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 10:49