Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

490100 PS Schulwelten (2019S)

Schulrecht in praktischen Anwendungsfällen

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - Lehrer*innenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
KPH

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel des Proseminars ist es, die rechtlichen Rahmenbedingungen von Schule kennenzulernen und anwenden zu können.

Inhalte: Insbesondere werden folgende Themengebiete behandelt:
- verfassungsrechtliche Grundlagen
- Schulbehörden
- Schulorganisation
- Schulpflicht
- Unterrichtsorganisation
- Erziehungsmaßnahmen
- Aufsichtspflicht
- Leistungsfeststellung und Leistungsbeurteilung
- Schulveranstaltungen
- Privatschulen
- Religionsunterricht
- Urheberrecht in der Schule
- Grundzüge des Lehrerdienstrechts

Methoden: Gruppenarbeit, Präsentation, Diskussion. Im Proseminar werden die genannten rechtlichen Rahmenbedingungen anhand von Fallbeispielen erarbeitet. Auf Wunsch der Studierenden können zusätzliche Themengebiete behandelt werden.

Lehrveranstaltungssprache: Deutsch

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

prüfungsimmanent (Mitarbeit/Anwesenheit, schriftliche Ausarbeitung und Präsentation zu einem vereinbarten Gebiet)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

prüfungsimmanenter Charakter:
- Anwesenheit (Studierende dürfen zweimal unentschuldigt fehlen)
- Mitarbeit (max. 50 Punkte)
- schriftliche Ausarbeitung (max. 20 Punkte) und Präsentation (max. 30 Punkte) zu einem vereinbarten Gebiet

Beurteilungsmaßstab:
Für eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 60 Punkte erforderlich.

1 (sehr gut) 100-90 Punkte
2 (gut) 89-81 Punkte
3 (befriedigend) 80-71 Punkte
4 (genügend) 70-60 Punkte
5 (nicht genügend) 59-0 Punkte

Prüfungsstoff

siehe Literatur

Literatur

Andergassen, Armin, Schulrecht 2018/19. Manz, Wien 2018 (3. Auflage)
Reader Fallbeispiele (wird in der LV zur Verfügung gestellt)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 13:54