Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

490141 PS Schul- und Unterrichtsforschung (2019W)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
PH-WIEN

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.10. 10:35 - 12:55 4.1.004.K30, Grenzackerstraße 18
Dienstag 29.10. 10:35 - 12:55 4.1.004.K30, Grenzackerstraße 18
Dienstag 05.11. 10:35 - 12:55 4.1.004.K30, Grenzackerstraße 18
Dienstag 12.11. 10:35 - 12:55 4.1.004.K30, Grenzackerstraße 18
Dienstag 19.11. 10:35 - 12:55 4.1.004.K30, Grenzackerstraße 18
Dienstag 26.11. 10:35 - 12:55 4.1.004.K30, Grenzackerstraße 18
Dienstag 03.12. 10:35 - 12:55 4.1.004.K30, Grenzackerstraße 18
Dienstag 10.12. 10:35 - 12:55 4.1.004.K30, Grenzackerstraße 18
Dienstag 17.12. 10:35 - 12:55 4.1.004.K30, Grenzackerstraße 18
Dienstag 14.01. 10:35 - 12:55 4.1.004.K30, Grenzackerstraße 18

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Proseminar dient der begleitenden Reflexion der Schulpraxis. Studierende setzen sich mit Erfahrungs- und -reflexionsprozessen auseinander und entwickeln Selbst-, Sozial- und Systemkompetenzen. Weiters lernen die Studierenden Anlässe und konkrete Fragestellungen für die Umsetzung angeeigneter Forschungsmethoden zu identifizieren und daraus realisierbare Forschungsprojekte (z.B. Bedingungen institutionalisierten Lehrens und Lernens, Umgang mit Leistungsbeurteilung, Fragen des Umgangs mit Diversität usf.) zu konzipieren.

Schwerpunkt: Beforschung von eigenem Unterricht - "Forschung von Innen"
Im Rahmen des Proseminars erwerben die Studierenden grundlegende Kompetenzen in den Methoden qualitativ-empirischer Forschung. Sie sammeln in der schulischen Praxis erste Erfahrungen mit deren Anwendung bei der Beforschung von eigenem Unterricht. Im Seminar identifizieren die Studierenden in einer Projektgruppe (3-4 Studierende) eine konkrete Fragestellung und konzipieren dazu ein in der Schulpraxis realisierbares qualitatives Forschungsvorhaben:
• Lehren und Lernen: Merkmale guten Unterrichts, Klassenführung, Maßnahmen der Individualisierung, Umgang mit Leistungsbeurteilung
• Überfachliche Kompetenzen (Lehrer/in, Lerner/in)

Methoden:
- Analysen und Fallbeispiel zu Methoden der qualitativ-empirischen Sozialforschung
- Präsentationen, Reflexionsrunden und Feedbackschleifen zu den Vorhaben
- Arbeit in Projektgruppen

Pädagogisch praktische Studien im Umfang von 2 ECTS (50 Stunden)
Ziele: Forschendes Lernen mit Bezug auf konkrete Fragestellungen bei der Erkundung des eigenen Unterrichts im Praxisfeld Schule.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- kontinuierliche Mitarbeit
- Arbeitsaufträge während und zwischen den Lehrveranstaltungseinheiten
- Teilnahme an den Pädagogisch Praktischen Studien und Erstellung eines Praxisberichts
- Datenerhebung und Auswertung im Rahmen eines Projekts
- Abschlussbericht

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit:
Proseminar: 75%; Schulpraxis 100%
1) Aktive Teilnahme: Auseinandersetzung mit Literatur und Forschungsfrage, Erstellung des Erhebungsinstruments, Beteiligung an den Gruppenarbeiten und Diskussionen (Gewichtung 15%)
2) Schriftlicher Abschlussbericht zum Forschungsprojekt aus dem Feld der Unterrichtspraxis. Begründung der Relevanz für das Berufsfeld (Gewichtung 50%)
3) Schriftlicher Abschlussbericht zu individuellen Erfahrungen mit den praxisreflektierenden Aufträgen für die PPS (Gewichtung 35%)

Prüfungsstoff

siehe oben (prüfungsimmantente LV)

Literatur

Seminarunterlagen einschließlich Literatur werden im begleitenden Moodle-Kurs bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 16.09.2019 16:33