Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

490167 PS Schul- und Unterrichtsforschung (2019W)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
PH-WIEN

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.10. 13:15 - 15:35 4.2.044.K16, Grenzackerstraße 18
Montag 14.10. 13:15 - 15:35 4.2.045.K10, Grenzackerstraße 18
Montag 21.10. 13:15 - 15:35 4.2.044.K16, Grenzackerstraße 18
Montag 28.10. 13:15 - 15:35 4.2.044.K16, Grenzackerstraße 18
Montag 04.11. 13:15 - 15:35 4.2.044.K16, Grenzackerstraße 18
Montag 11.11. 13:15 - 15:35 4.2.044.K16, Grenzackerstraße 18
Montag 18.11. 13:15 - 15:35 4.2.044.K16, Grenzackerstraße 18
Montag 25.11. 13:15 - 15:35 4.2.044.K16, Grenzackerstraße 18
Montag 02.12. 13:15 - 15:35 4.2.044.K16, Grenzackerstraße 18
Montag 20.01. 13:15 - 15:35 4.2.044.K16, Grenzackerstraße 18

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Das Proseminar dient der begleitenden Reflexion der Schulpraxis. Studierende setzen sich mit Erfahrungs- und Reflexionsprozessen auseinander und entwickeln Selbst-, Sozial- und Systemkompetenzen. Weiters lernen die Studierenden Anlässe und konkrete Fragestellungen für die Umsetzung der angeeigneten Forschungsmethoden zu identifizieren und daraus realisierbare Forschungsprojekte (z.B. Bedingungen institutionalisierten Lehrens und Lernens, Umgang mit Leistungsbeurteilung, Fragen des Umgangs mit Diversität, Lernen mit digitalen Medien, usf.) zu konzipieren. Schwerpunkt dieser LV liegt in der Beforschung von Fragestellungen aus dem Bereich "Schule".

Inhalte:
• Handlungsfelder der Selbstkompetenz in der Pädagog/innen-Profession
• Professionsbewusstsein – die eigene Rolle als Lehrer/in
• Sozialkompetenz in der Pädagog/innen-Profession
• Kommunikation und soziale Diagnosefähigkeit
• Systemische Zugänge in der Pädagog/innen-Professionalisierung
• Diversität in Systemen

Methode:
• Analyse relevanter Literatur, Videos, Audios und empirischer Forschungsarbeiten. Diskussion und Interpretation im Plenum.
• Seminaristisches Arbeiten unter Einbeziehung unterschiedlicher Sozialformen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die LV ist prüfungsimmanent. Es sind daher mehrere, teilweise auf einander aufbauende Teilleistungen zu erbringen
1) Aktive Teilnahme (Auseinandersetzung mit den zur Verfügung gestellten Materialien, Beteiligung an den Gruppenarbeiten und Diskussionen)
2) Präsentation und schriftliche Ausarbeitung einer Idee zu einem selbst zu entwickelnden Forschungsprojekt aus dem Feld der Schulforschung und Unterrichtspraxis. Begründung der Relevanz für das Berufsfeld und Beschreibung der Konsequenzen für die Lehrer/innenprofession.
3) Entwicklung dieser Idee zu einem Forschungsprojekt vor dem Hintergrund des aktuellen Forschungsstandes, Formulierung der Fragestellungen, Datenerhebung und Datenanalyse
4) Präsentation und schriftliche Ausarbeitung der Ergebnisse des selbständig konzipierten Forschungsprojektes. Beschreibung der Auswirkungen und Relevanz der Ergebnisse in Bezug auf Unterricht und Schule für die eigene Schulpraxis.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Details werden in der ersten Lehrveranstaltung bekannt gegeben. Sämtliche Informationen werden in einem Moodlekurs zur Verfügung gestellt.

Prüfungsstoff

Details werden in der ersten Lehrveranstaltung bekannt gegeben. Sämtliche Informationen werden in einem Moodlekurs zur Verfügung gestellt.

Literatur

Details werden in der ersten Lehrveranstaltung bekannt gegeben. Basismaterialien werden in einem Moodlekurs zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 21.01.2020 16:32