Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

490169 PS Kommunikationsräume (2020W)

Sprachbewusste Unterrichtskommunikation in allen Fächern

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - Lehrer*innenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
KPH

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 1.10.20: Alle Termine erfolgen ausschließlich in digitaler synchroner und asynchroner Lehre. Wir starten am 13.10. um 11:50 Uhr. Der Link für die Videokonferenz wird spätestens am Vortag per Mail ausgeschickt und ist auf Moodle ersichtlich.

Dienstag 13.10. 11:50 - 15:15
Dienstag 27.10. 11:50 - 15:15
Dienstag 10.11. 11:50 - 15:15
Dienstag 24.11. 11:50 - 15:15
Dienstag 22.12. 11:50 - 15:15
Dienstag 19.01. 11:50 - 15:15

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Thema der Lehrveranstaltung: "Mehrsprachigkeit in allen Unterrichtsfächern"
Das Proseminar richtet sich an Lehramtskandidat*innen aller Gegenstände, die sich auf die migrationsbedingte Mehrsprachigkeit ihrer zukünftigen Schüler*innen vorbereiten wollen.
Fachliche Kompetenz ist immer auch an den Erwerb fachbezogener Sprachkompetenz gebunden. Im Vordergrund steht die gezielte Sprachförderung der rezeptiven und produktiven Fertigkeiten im Fachunterricht.
Im Sinne einer europäischen Sprachenpolitik, die darauf abzielt, Mehrsprachigkeit als Ressource und Chance zu sehen, wird in dieser Lehrveranstaltung versucht, sprachliche Potenziale von Schüler*innen in jedem Fach bewusst wahrzunehmen, sprachliche Hürden des jeweiligen Faches zu erkennen und bei Bedarf Maßnahmen zur Sprachförderung zu ergreifen.
Auf Basis aktueller fachwissenschaftlicher und fachdidaktischer Literatur erfolgt die Verbindung mit der schulischen Praxis. Die Förderung von Mehrsprachigkeit als ein Ziel der Schulentwicklung sowie die interkulturelle Elternarbeit sind ebenfalls Bestandteile der Lehrveranstaltung.
Methoden:
PPT-gestützte Inputphasen, Diskussions- und Reflexionsphasen in der Gruppe, eigenständige Erarbeitungsphasen und Teamarbeit;

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Aktive Mitarbeit in den Einheiten (Voraussetzung: Pünktlichkeit, mindestens 80% Anwesenheit für Leistungsbeurteilung, vorzeitige Meldung bei Abwesenheit per Mail an LV-Leiterin, Kompensationsleistungen bei Fehlzeiten ab 2 Einheiten)
- Bearbeitung von Aufgaben zwischen den Terminen
- Präsentation von fachspezifischen und sprachbewussten Unterrichtsplanungen
- Proseminararbeit (ca. 15 Seiten, Schriftart Times New Roman 12 pt, Arial 11pt, 1,5 Zeilenabstand, Blocksatz) mit Abgabetermin am 14.02.2021

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Gesamtnote setzt sich mit maximal 100 Punkten wie folgt zusammen:
• Proseminararbeit (max. 50 Punkte)
• Präsentation einer Unterrichtseinheit (max. 25 Punkte)
• aktive Mitarbeit (Anwesenheit, Pünktlichkeit, Teilnahme) sowie eine vollständige Bearbeitung der Aufgaben zwischen den LV-Terminen (max. 25 Punkte)
Es müssen alle Teilleistungen erbracht werden. Allenfalls sind für eine positive Beurteilung mindestens 60 Punkte (30/15/15) aus allen drei Teilen notwendig.
60-70 Punkte – Genügend, 71-80 Punkte – Befriedigend, 81-90 Punkte – Gut, 91-100 Punkte – Sehr gut

Prüfungsstoff

Aufgabenstellungen zwischen den Terminen
Erstellung der Unterrichtspräsentationen
Proseminararbeit

Literatur

Siehe Literaturliste in der ersten LV.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:33