Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

490173 PS Schulwelten (2019W)

Schulrecht in praktischen Anwendungsfällen

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
KPH

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.10. 12:00 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Donnerstag 17.10. 12:00 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Donnerstag 24.10. 12:00 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Donnerstag 14.11. 12:00 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Donnerstag 21.11. 12:00 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Donnerstag 28.11. 12:00 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Donnerstag 05.12. 12:00 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Donnerstag 12.12. 12:00 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Donnerstag 09.01. 12:00 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Donnerstag 16.01. 12:00 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel des Proseminars ist es, die rechtlichen Rahmenbedingungen von Schule kennenzulernen und anwenden zu können.

Inhalte: Insbesondere werden folgende Themengebiete behandelt:
- verfassungsrechtliche Grundlagen
- Schulbehörden
- Schulorganisation
- Schulpflicht
- Unterrichtsorganisation
- Erziehungsmaßnahmen
- Aufsichtspflicht
- Leistungsfeststellung und Leistungsbeurteilung
- Schulveranstaltungen
- Privatschulen
- Religionsunterricht
- Urheberrecht in der Schule
- Grundzüge des Lehrerdienstrechts

Methoden: Gruppenarbeit, Präsentation, Diskussion. Im Proseminar werden die genannten rechtlichen Rahmenbedingungen anhand von Fallbeispielen erarbeitet. Auf Wunsch der Studierenden können zusätzliche Themengebiete behandelt werden.

Lehrveranstaltungssprache: Deutsch

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

prüfungsimmanent (Mitarbeit/Anwesenheit, schriftliche Ausarbeitung und Präsentation zu einem vereinbarten Gebiet)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

prüfungsimmanenter Charakter:
- Anwesenheit (Studierende dürfen zweimal unentschuldigt fehlen)
- Mitarbeit (max. 50 Punkte)
- schriftliche Ausarbeitung (max. 20 Punkte) und Präsentation (max. 30 Punkte) zu einem vereinbarten Gebiet

Beurteilungsmaßstab:
Für eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 60 Punkte erforderlich.

1 (sehr gut) 100-90 Punkte
2 (gut) 89-81 Punkte
3 (befriedigend) 80-71 Punkte
4 (genügend) 70-60 Punkte
5 (nicht genügend) 59-0 Punkte

Prüfungsstoff

siehe Literatur

Literatur

Andergassen, Armin, Schulrecht 2018/19. Manz, Wien 2018 (3. Auflage)
Reader Fallbeispiele (wird in der LV zur Verfügung gestellt)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 21.01.2020 16:32