Universität Wien FIND

490176 SE Lernprozesse organisieren und anleiten (2017S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
PH-WIEN

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

1. Termin: Dienstag 28.3. 10:30 - 15:45
PH Wien, Raum 4.2.048

Dienstag 28.03. 10:30 - 15:45 4.2.048.K60, Grenzackerstraße 18
Dienstag 04.04. 10:30 - 15:45 4.2.048.K60, Grenzackerstraße 18
Dienstag 25.04. 10:30 - 15:45 4.2.048.K60, Grenzackerstraße 18
Dienstag 02.05. 10:30 - 15:45 4.2.048.K60, Grenzackerstraße 18
Dienstag 09.05. 10:30 - 15:45 4.2.048.K60, Grenzackerstraße 18

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte:
-Lernen als Prozess von Wissenskonstruktion; konstruktivistische Lerntheorie
- Reflexion der eigenen Lernbiographie als Wissens- und Erfahrungsquelle
- Grundsätzliche Arbeitsformen im Unterricht
- Methodenlernen als Grundlage zum Erwerb überfachlicher Kompetenzen
- Kooperatives Lernen
- Dialogisches Lernen
- Fächerübergreifendes Lernen
- Vortrags- und Visualisierungstechniken
- Lerndesign
- Reflexion von Lernprozessen
Ziele:
Studierende ...
... setzen sich grundsätzlich mit dem Thema Lernen auseinander und erwerben einen Einblick in die konstruktivistische Lerntheorie
... erkennen die Bedeutung der eigenen Lernbiographie für ihren zukünftigen Beruf
... lernen grundlegende Organisationsformen von Unterricht sowie methodische Tools kennen und können diese in Planung umsetzen und in der Praxis anwenden
... reflektieren ihre eigenen Lernprozesse
Mindestteilnehmerzahl: 12

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Lektüre und Diskussion, Gruppenarbeit, Präsentationen
- Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Exemplarische Planung, Präsentation und Reflexion einer Unterrichtseinheit auf Basis der konstruktivistischen Lerntheorie unter Einbeziehung der im Seminar vorgestellten Organisationsformen und methodischen Tools. (Referat)
Abfassung einer Seminararbeit gemäß den Vorgaben der Lehrveranstaltungsleitung.
Die Seminararbeit (inkl. allfälliger Reflexion) fließt zu 40% in die Beurteilung der Lehrveranstaltung ein, das Referat zu 50% und die Mitarbeit zu 10%.

Prüfungsstoff

prüfungsimmanent

Literatur

wird in der ersten Einheit bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 22.03.2017 10:11