Universität Wien

490177 SE Forschungsmethoden: Professionsverantwortung, Evaluation und Practitioner Research (2023W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - Lehrer*innenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 10.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Porzellangasse 4, EG03
Dienstag 17.10. 16:45 - 18:15 Digital
Dienstag 24.10. 16:45 - 18:15 Digital
Dienstag 31.10. 16:45 - 18:15 Digital
Dienstag 07.11. 16:45 - 18:15 Digital
Dienstag 14.11. 16:45 - 18:15 PC-Seminarraum 2 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Untergeschoß
Dienstag 21.11. 16:45 - 18:15 PC-Seminarraum 2 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Untergeschoß
Dienstag 28.11. 16:45 - 18:15 Digital
Dienstag 05.12. 16:45 - 18:15 Digital
Dienstag 12.12. 16:45 - 18:15 Digital
Dienstag 09.01. 16:45 - 18:15 Digital
Dienstag 16.01. 16:45 - 18:15 Digital
Dienstag 23.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Porzellangasse 4, EG03
Dienstag 30.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Porzellangasse 4, EG03

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

UPDATE 14.09.2023: Alternativ zur untenstehenden Seminarbeschreibung ist es möglich, dass die Seminargruppe an einem aktuellen Forschungsprojekt des ZLB mitwirkt. Es handelt sich um das Projekt Studium & Schule, indem der Einsatz von Studierenden als Schulen als Lehrkraft untersucht wird. Das Projekt wird in der ersten Sitzung vorgestellt. Die Seminargruppe wird dann gemeinsam (für die gesamte Seminargruppe) zwischen den beiden Optionen entscheiden.

Der Schwerpunkt des Seminares, in dem eigene kleine Forschungsprojekte an Schulen durchgeführt werden, liegt auf dem Thema Heterogenität. Mögliche Themengebiete können bspw. Migration, sozioökonomische Herkunft, Geschlecht, Intersektionalität, Klassenklima, allgemeindidaktische Methoden im Umgang mit Heterogenität und viele weitere sein. Mittels eigener Literaturrecherche sowie Erarbeitung des Themengebietes werden zunächst die Forschungsfragen identifiziert. Innerhalb des Themenspektrums suchen sich die Studierenden ihre eigenen Fragestellungen und erarbeiten in Forschungsteams für diese Fragestellungen ein Forschungsdesign sowie die Instrumente (z.B. Fragebogen, Beobachtungsbogen). Im Seminar werden des Weiteren Impulse zu Forschungsmethoden gegeben (Bsp.: Fragestellungen und Hypothesen, kurze Methodeneinführungen). Die Gruppe führt gemeinsam das Forschungsprojekt gemeinsam an Schulen durch. Des Weiteren lernen die Studierenden ein Statistikprogramm kennen und führen eigenständig Analysen mit diesem Programm durch.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Hinweis der SPL:
Die Verwendung von KI-Tools (z. B. ChatGPT) für die Produktion von Texten ist nur dann erlaubt, wenn dies von der Lehrveranstaltungsleitung ausdrücklich gefordert wird (z. B. für einzelne Arbeitsaufgaben).
---------------------
*durchgängige Anwesenheit sowie aktive Online- und Präsenzmitarbeit, 1 Fehltermin ist nach Vorankündigung möglich
*Durchführung einer empirischen Untersuchung
*Präsentationen zu den Arbeitsergebnissen zu unterschiedlichen Zeitpunkten während des Seminars (Bsp.: Literatur und Forschungsfrage, Forschungsdesign und Instrumente)
*Präsentationen und Diskussion von Beispielen
*Verfassen einer schriftlichen Abschlussarbeit in Form eines Forschungsberichtes (Einzelarbeit)
Nähere Informationen werden in der ersten Einheit bekanntgegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

*Aktive Beteiligung in den Diskussionsphasen und Rückmeldeschleifen zu den Forschungsprojekten
*2-3 Präsentationen zum aktuellen Stand der Forschung im Laufe des Semesters
*Verfassen eines Forschungsberichts zum vereinbarten Abgabetermin

Mit dem Forschungsprojekt sollen Kenntnisse zur Durchführung einer wissenschaftlichen Studie erworben werden. Dies beinhaltet die Konzeption, Durchführung, Auswertung und Interpretation und objektiven Bewertung der Ergebnisse.
Für eine positive Bewertung ist mindestens der Forschungsbericht zur eigenen Studie in Form einer Seminararbeit abzugeben. Weitere Informationen zu den Vorgaben für die Seminararbeit erfolgen in der ersten Sitzung. Des Weiteren fließt in die Bewertung die Berichtlegung über die Zwischenstände in Form von Kurzreferaten ein.
Beurteilungsmaßstab:
100 - 88%: Sehr gut
87 - 76%: Gut
75 - 64%: Befriedigend
63 - 52%: Genügend
0 - 51%: Nicht genügend

Prüfungsstoff

Ein Grundlagentext zur Heterogenität, Texte aus eigener Literaturrecherche

Literatur

Wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 16.10.2023 12:08