Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

490201 SE Inklusive Zugänge zum Fachunterricht (2021S)

Individuelle Studierendenunterstützung (ISU)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - Lehrer*innenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

UPDATE 25.01.2021: Die Lehrveranstaltung findet das ganze Semester über im digitalen Format statt.

Dieser Kurs ist als hybride Lehrveranstaltung eingetragen. Das heißt, sofern im Laufe des Semesters möglich, können einzelne Einheiten in Präsenz stattfinden.

Dienstag 09.03. 13:15 - 14:45 Digital
Dienstag 23.03. 13:15 - 14:45 Digital
Dienstag 13.04. 13:15 - 14:45 Digital
Dienstag 20.04. 13:15 - 14:45 Digital
Dienstag 27.04. 13:15 - 16:30 Digital
Dienstag 04.05. 13:15 - 14:45 Digital
Dienstag 18.05. 13:15 - 14:45 Digital
Dienstag 08.06. 13:15 - 16:30 Digital
Dienstag 15.06. 13:15 - 14:45 Digital
Dienstag 22.06. 13:15 - 16:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Praktische Ziele, Inhalte und Methoden
Die LV ist der erste Teil eines semesterübergreifenden Lehrveranstaltungspakets (SoSe 2021 + WiSe 2021/22). In der verpflichtenden Praxis im Folgesemester leisten die Teilnehmenden 50 Stunden (à 60 Minuten) individuelle Unterstützung für Studierende mit Beeinträchtigungen. Hierfür stellt das diessemestrige Seminar die Grundlage dar. Es thematisiert konkrete Beispiele für individuelle Studierendenunterstützung. Die LV-Leitung arbeitet in einer Doppelrolle im „Team Barrierefrei“ der Universität Wien. Von dort kennt sie den Bedarf von Studierenden mit Beeinträchtigungen, die sich für „ISU“ (Individuelle Studienunterstützung) bewerben. Daher ist ein weiteres praktisches Ziel, im Laufe des Semesters die eigenen Unterstützungskompetenzen und -(Un-)Möglichkeiten zu erkennen. Diese lernen dann die LV-Leiter*innen (bzw. die Mitarbeiter*innen des Team Barrierefrei) so kennen, dass ein bestmögliches, individuell passendes „Matching“ zwischen Unterstützer*innen und zu unterstützenden Personen zustande kommt.

Inhaltliche Ziele, Inhalte und Methoden:
Inklusive Didaktik beruht auf Heterogenität von Lerngruppen. Individuelle Bedarfe werden wahr- und ernstgenommen und zu erfüllen versucht. Um einen auf die einzelnen Lernenden fokussierten Zugang zu Lerninhalten zu gewährleisten, können bestimmte Formen von Begleitung und Unterstützung als Werkzeuge verwendet werden. Das Ziel der LV ist es, einige Formen von individueller Unterstützung kennen zu lernen und sich damit auf akademischem Niveau auseinanderzusetzen. Weiters wird auch das zu Grunde liegende Menschenbild von Mündigkeit und Selbstbestimmung thematisiert. In praktischen und theoretischen Übungen erlangen die Studierenden Kompetenzen, die zum Erkennen und Setzen von individuellen Unterstützungsschritten und zur Abgrenzung von anderen Modellen (persönliche Assistenz, Betreuung, o.ä.) hilfreich sind.
Die beiden LV-Leiter*innen bilden ein fachlich gemischtes Team, das Theorie und Praxis miteinander verbindet sowie unterschiedliche disziplinäre Zugänge in die LV einbringt. Aufgabe der Studierenden ist es, sich versuchsweise auch aus Blickwinkeln anderer Disziplinen den LV-Themen zu nähern, bzw. diese durch ihr bildungswissenschaftliches und inklusionspädagogisches Wissen anzureichern. Sie stellen in der LV die Expert*innen für den Bereich Schule dar, welche selbstständig den Rückbezug zu Schule und Fachunterricht als Lernort herstellen.
In der LV wird verschiedene wissenschaftliche Literatur bereitgestellt, welche die Grundlage für vor- oder nachbereitende Hausübungen, Diskussionsrunden oder (Teile der) Abschlussarbeit bildet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- aktive Anwesenheit bzw. Mitarbeit (bzw. im Home Learning: Online-Aktivitäten je nach Aufgabenstellung)
- Hausübungen / Auseinandersetzung mit Texten
- selbständige Literaturrecherche
- schriftliche Abschlussarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Da es sich um ein semesterübergreifendes LV-Paket und ein Service-Learning-Projekt handelt, ist es notwendig, dass die Teilnehmer*innen auch im Wintersemester 2021/22 für die Praxis (50 Stunden) und Begleitlehrveranstaltung zeitliche Verfügbarkeit einplanen.
Die oben genannten Arten der Leistungskontrolle fließen in die Beurteilung ein. Die entsprechende Gewichtung wird in der ersten Einheit mitgeteilt.

Notenschlüssel:
0-50: 5
50,5-63: 4
63,5-75: 3
75,5-88: 2
88,5-100: 1

Prüfungsstoff

Keine Prüfung vorgesehen

Literatur

Wird in der LV besprochen

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:27