Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

490212 PS Kommunikationsräume (2018S)

Kommunikationsräume - Überfachliche Kompetenzen

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - Lehrer*innenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Raumbezeichnung: 1.30 an der HLMW9, Michelbeuerngasse 12.

Dienstag 13.03. 15:00 - 18:20 HLMW 9 Michelbeuern, 1090 Wien, Michelbeuerngasse 12
Dienstag 20.03. 15:00 - 18:20 HLMW 9 Michelbeuern, 1090 Wien, Michelbeuerngasse 12
Dienstag 10.04. 15:00 - 18:00 HLMW 9 Michelbeuern, 1090 Wien, Michelbeuerngasse 12
Dienstag 17.04. 15:00 - 18:00 HLMW 9 Michelbeuern, 1090 Wien, Michelbeuerngasse 12
Dienstag 24.04. 15:00 - 18:00 HLMW 9 Michelbeuern, 1090 Wien, Michelbeuerngasse 12
Dienstag 08.05. 15:00 - 18:00 HLMW 9 Michelbeuern, 1090 Wien, Michelbeuerngasse 12
Dienstag 29.05. 15:00 - 17:30 HLMW 9 Michelbeuern, 1090 Wien, Michelbeuerngasse 12
Dienstag 19.06. 15:00 - 17:00 HLMW 9 Michelbeuern, 1090 Wien, Michelbeuerngasse 12

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele der Lehrveranstaltung:

Die Studierenden:
- können ihren Unterricht kompetenzorientiert planen und gestalten und verfügen über umfassende Kenntnisse zum bildungspolitischen bzw. gesellschaftlichen Diskurs über Kompetenzorientierung als didaktischen Leitbegriff.
- vertiefen konzeptionelles Methodenwissen und praktische Methodenkompetenz.
- bewerten gegenwärtige Herausforderungen schulischer Kommunikationsräume (wie z.B. Widerstände bei SchülerInnen, Leistungsbeurteilung, Heterogenität usw.) vor dem Hintergrund aktueller Forschungsergebnisse.
- analysieren die Übungseinheiten ihrer StudienkollegInnen auf der Basis bestimmter Kriterien und geben konstruktives Feedback.

Inhalte der Lehrveranstaltung:

Kompetenzorientierung bei schulischen Lehr-Lern-Prozessen, Überfachliche Kompetenzen, Didaktische Prinzipien und ihre Möglichkeiten und Grenzen, Leistungsbeurteilung und kompetenzorientierter Unterricht, Kompetenzorientierte Unterrichtsplanung, -beobachtung und -evaluation (Aktivierung von bereits vorhandenem Wissen), Unterrichtsmethoden in Kontext der Kompetenzorientierung (Aktivierung von bereits vorhandenem Wissen), Aktuelle Herausforderungen für schulische Lehr-Lern-Prozesse

Methoden der Lehrveranstaltung:

Das PS "Kommunikationsräume – Kompetenzorientierung" verfolgt den Grundgedanken, zentrale Prinzipien zeitgemäßen progressiven schulischen Unterrichts auf sich selbst anzuwenden. Transparente Leistungsbeurteilung, Kompetenzorientierung und die Vielfalt der Unterrichtsmethoden soll daher nicht rein theoretisch vermittelt und reflektiert, sondern auch praktisch in der Lehrveranstaltung umgesetzt und angewendet werden. Das theoriegeleitete praxisorientierte Proseminar versucht die vielfältigen Ressourcen der heterogenen Lerngruppe (unterschiedliche Lehramtsstudien) bestmöglich einzubinden und die Motivation der Studierenden durch eigenständige Schwerpunktwahl und individuell bewertete Teamarbeit zu steigern. Die Lehrveranstaltung besteht aus drei Teilen: einer theoretischen Hinführung zu den zentralen Fragestellungen des Proseminars, einer darauf aufbauenden Transferleistung durch die Lehramtsstudierenden und einer abschließenden gemeinsamen Lehrveranstaltungsevaluation.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Leistungsanforderungen an Studierende:

- Anwesenheit und Mitarbeit im PS (maximale Abwesenheit 180 Minuten)
- Abgabe der Hausübung beim zweiten LV-Termin
- Lektüre des LV-Readers (Zusammenstellung von 6 zentralen Fachpublikationen)
- Erstellen einer Proseminararbeit (Erstfassung und Endfassung) in der 4er Gruppe (anhand angegebener Kriterien), pro LV-TeilnehmerIn ca. 8-10 Seiten
- Teilnahme am Feedbackgespräch zur Erstfassung der Seminararbeit
- Fristgerechte Abgabe der Endfassung der Seminararbeit pro 4er Gruppe
- Abhalten einer Präsentation und Übungseinheit in der 4er Gruppe
- Beobachtung der Übungseinheit anhand gewählter Beobachtungsschwerpunkte
- Erstellen eines Protokolls der Feedbackrunde pro 4er Gruppe

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Gewichtung der Teilleistungen: 30% Mitarbeit beim Seminar, 30% Seminararbeit, 25% Präsentation und Übungsstunde, 15% Hausübung

Prüfungsstoff

keine Prüfung

Literatur

Grundlagen:

Eder, Ferdinand & Hofmann, Franz: Überfachliche Kompetenzen in der österreichischen Schule: Bestandsaufnahme, Implikationen, Entwicklungsperspektiven. In: Bruneforth, Michael, Herzog-Punzenberger, Barbara & Lassnigg, Lorenz (Hg.). Nationaler Bildungsbericht. Graz: Leykam, 23-61. 2012.

Der kompetenzorientierte Unterrichtsentwurf: Handreichung des Zentrums für schulpraktische LehrerInnenausbildung Dortmund, Verfügbar unter: http://www.zfsl-dortmund.nrw.de/Seminar_GyGe/Materialien/Handr_kompor_Unterrichtsentwurf-_V2016-08.pdf

Kurt Reusser: Kompetenzorientierung als Leitbegriff der Didaktik, In: BEITRÄGE ZUR LEHRERINNEN- UND LEHRERBILDUNG: 32 (3), 2014.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 13:39