Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

490213 PS Praxisforschung (2020W)

Praxisforschungsseminar mit Kooperationsschulen

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - Lehrer*innenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

UPDATE 21.10.2020: Die LV findet nun im SR3 im Hauptgebäude statt. Ausnahme: Der Termin am 14.12. findet im SR4, ebenfalls im Hauptgebäude, statt.

Montag 12.10. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
(Vorbesprechung)
Montag 19.10. 15:00 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Montag 09.11. 15:00 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Montag 23.11. 15:00 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Montag 14.12. 15:00 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 4 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Montag 11.01. 15:00 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Montag 25.01. 15:00 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lehramtsstudierende werden im Rahmen der Lehrveranstaltung als PraxisforscherInnen im Zuge ihrer Forschungsaktivitäten Einblicke in Tätigkeiten und in die Organisation Schule erhalten. Dies eröffnet den Studierenden die Chance, distanzierte Einsichten in ihr künftiges Berufsfeld zu gewinnen, um auf diese Weise in die Kunst der Praxisreflexion eingeführt zu werden. Durch Vorträge, Übungen und der Arbeit in Teams werden die Studierenden befähigt, sozialwissenschaftliche Methoden wie Beobachtung, Fragebogenentwicklung, Interviewführung etc. anzuwenden und darüber hinaus, die gesammelten Daten auszuwerten.

Die Studierenden sollen am Ende des Semester folgende Kompetenzen aufweisen:
- Grundkenntnisse und Fertigkeiten in der Anwendung ausgewählter sozialwissenschaftlicher Forschungsmethoden
- Fähigkeit in interdisziplinären Teams zusammenzuarbeiten
- Grundlagenwissen in Projektarbeit und Projektmanagement sowie die Fähigkeit selbstständig eigene Kleinprojekte durchzuführen
- Fähigkeit, einen wissenschaftlichen Projektbericht im Team zu verfassen
- Reflexionsfähigkeit
- Medienkompetenz durch die Arbeit mit der virtuellen Forschungsplattform

Das Seminar findet im Rahmen des Projekts: "Kooperationsschulen der Universität Wien" statt. "Kooperationsschulen der Universität Wien" sind Schulen, an denen praxisorientierte Forschung in Kooperation zwischen LehrerInnen, WissenschaftlerInnen und Studierenden betrieben wird. Die Verknüpfung der pädagogischen Arbeit der Schulen mit wissenschaftlich angeleiteter Forschung ermöglicht allen Beteiligten die Aneignung reflektierter Praxiskompetenz.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die zu bearbeitenden Fragestellungen kommen unmittelbar aus der pädagogischen Schulpraxis und sind für diese bedeutsam. Die Bearbeitung des Kooperationsschulprojektes erfolgt in Arbeitsgruppen und stützt sich methodisch auf Ansätze der Praxisforschung im engeren, der empirischen Sozialforschung im weiteren Sinne und organisatorisch auf gezielte Maßnahmen der Projektorganisation. Es wird empfohlen, diese Lehrveranstaltung eher erst ab dem 4. Semester des Bachelor-Lehramtsstudiums zu besuchen.

Folgende Leistungen sind von den Studierenden zu erbringen:
- Schriftliche Teilarbeiten in Kleingruppen je nach Erfordernissen des Kooperationsschulprojektes (Projektskizze, Kurzreferat, Entwürfe und Überarbeitungen für Erhebungsinstrumente, …)
- Präsentation der Projektergebnisse für die Kooperationsschule
- schriftliche Teilberichte in Kleingruppen, die zu einem Gesamt-Projektbericht zusammengefügt werden; dieser wird an die Auftraggeberin (Kooperationsschule) übermittelt

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Kontinuierliche, konstruktive Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe (bitte beachten Sie den Gesamtworkload der LV von 4 ECTS, da zu den 2 ECTS für das Proseminar noch 2 ECTS "Praktikum" dazuzählen)
- Aktive Teilnahme an Audiokonferenzen mit den LVL
- Bearbeiten der auf moodle bereitgestellten Unterlagen und Aufgaben
- Präsentation der Projektergebnisse für die Kooperationsschule
- Mitarbeit am Erstellen eines Teil-Projektberichtes in einer Arbeitsgruppe nach üblichen wissenschaftlichen Kriterien (inhaltliche, methodische und formale Korrektheit)

Zentrale Bestandteile der Leistungsbeurteilung sind die konstruktive Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe (40%) sowie die Aufbereitung der Projektergebnisse als Präsentation (20%) und das Verfassen eines Teil-Projektberichtes (40%).

Prüfungsstoff

---

Literatur

ALTRICHTER, Herbert & POSCH, Peter (2007, 4. Aufl.): Lehrerinnen und Lehrer erforschen ihren Unterricht. Unterrichtsentwicklung und Unterrichtsevaluation durch Aktionsforschung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt

ALTRICHTER, Herbert, MESSNER, Elgrid & POSCH, Peter (2006, 2. Aufl.): Schulen evaluieren sich selbst. Ein Leitfaden. Seelze: Klett/Kallmeyer.

DeGeval. Deutsche Gesellschaft für Evaluation: Standards für Evaluation. Online unter: www.degeval.de

DIEKMANN, Andreas (2005): Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen. Reinbeck bei Hamburg: Rowolts Enzyklopädie (oder frühere Auflagen)

FLICK, Uwe (2014): Qualitative Sozialforschung: Eine Einführung. Reinbeck bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag.

FLICK, Uwe, KARDORFF, Ernst v. & STEINKE, Ines (Hrsg.) (2000): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

FRIEBERTSHÄUSER, Barbara & PRENGEL, Annedore (Hrsg.) (2003): Handbuch qualitativer Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft. Weinheim: Juventa.

MOSER, Heinz (2001): Einführung in die Praxisforschung. In: Hug, Theo (Hrsg.): Wie kommt Wissenschaft zu Wissen? Einführung in die Methodologie der Sozial- und Kulturwissenschaften. Band 3. Hohengehren: Schneider-Verl., S. 314-325.

Website zum Projekt: Wie kommt Wissenschaft zu Wissen?: http://www.uibk.ac.at/wiwiwi/

MOSER, Heinz (2015): Instrumentenkoffer für die Praxisforschung. Zürich: Verlag Pestalozzianum.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 14.12.2021 13:50