Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

490232 SE Forschungsmethoden: Professionsverantwortung, Evaluation und Practitioner Research (2019W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
KPH

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 13.11. 09:00 - 13:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Mittwoch 20.11. 09:00 - 13:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Mittwoch 27.11. 09:00 - 13:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Mittwoch 04.12. 09:00 - 13:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Mittwoch 11.12. 09:00 - 13:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Theoretisch geleitetes und methodologisch reflektiertes Beobachten und Interpretieren unterrichtlicher Interaktionen. Erwerb von Kompetenzen zur Reflexion alltäglicher Anforderungen und Problemdimensionen beruflichen Lehrerhandelns. Weiterentwickeln eines entsprechenden Theorieverständnisses und Methodenrepertoires zum Verständnis und zur Evaluierung des eigenen unterrichtlichen Handelns.

Inhalte: Studierende sind angehalten, ein eigenes Forschungsvorhaben zu entwickeln, durchzuführen und zu evaluieren. Das Seminar liefert dazu grundlegende (empirisch qualitative) Kenntnisse in Bezug auf die Beobachtung und Auswertung unterrichtlicher Prozesse und Dynamiken.

Methoden: Theoretische Inputs, Gruppenarbeit, Präsentation und Diskussion. In Gruppen sollen Forschungsthemen erarbeitet und Beobachtungen in Schulen durchgeführt werden. Die Erfahrungen im Zuge des Forschungsprozesses sowie die Erkenntnisse aus den Analysen und Interpretationen der erhobenen Daten werden im Plenum präsentiert und diskutiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Präsentation und Diskussion der (laufenden) Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt.
- Abgabe eines Forschungsberichts mit folgenden Inhalten: Themenaufriss (literaturgestützt), forschungsleitende Fragestellung(en), schriftliche Ausarbeitung der Beobachtungen, Interpretationen, Reflexionen.
- Beteiligung in den Diskussionsphasen, Arbeitsaufträge außerhalb der Präsenzzeiten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen:
- Anwesenheitspflicht, Studierende dürfen eine Blockveranstaltung unentschuldigt fehlen.
- Eine Präsentation ist von jedem/r Teilnehmer/in verpflichtend zu halten.
- Der Forschungsbericht kann als Gruppenarbeit erfolgen. Die selbständigen Leistungen von jedem/r Teilnehmer/in sind hierbei deutlich kenntlich zu machen.
Beurteilungsmaßstab:
- Präsentation: 40 Punkte
- Seminararbeit: 40 Punkte (vorgegebener Abgabetermin ist einzuhalten)
- Beteiligung in den Diskussionsphasen (konstruktive, fachlich richtige Beiträge und Engagement bei der Besprechung der Präsentationen): 20 Punkte

Für eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 60 Punkte erforderlich.
- 1 (sehr gut) -- 100-90 Punkte
- 2 (gut) -- 89-81 Punkte
- 3 (befriedigend) -- 80-71 Punkte
- 4 (genügend) -- 70-60 Punkte
- 5 (nicht genügend) -- 59-0 Punkte

Prüfungsstoff

Literatur

Beck, Gertrud/Scholz, Gerold (1995): Beobachten im Schulalltag. Cornelsen Scriptor
Beck, Gertrud/ Scholz, Gerold: Teilnehmende Beobachtung von Grundschulkindern. In: Friederike Heinzel (Hg., 2000): Methoden der Kindheitsforschung. Ein Überblick über Forschungszugänge zur kindlichen Perspektive, 147-170
Breidenstein, Georg/Meier, Michael/Zaborowski, Katrin Ulrike: Die Ethnographie schulischer Leistungsbewertung – Ein Beispiel für qualitative Unterrichtsforschung. In: Ackermann, Friedhelm/Ley, Thomas/Machold, Claudia/Schrödter, Mark (Hg., 2012): Qualitatives Forschen in der Erziehungswissenschaft. Wiesbaden, 157-175.
De Boer, Heike/Reh, Sabine (Hg., 2012): Beobachtung in der Schule - Beobachten lernen. Springer VS
Dick, Michael/Marotzki, Winfried/Mieg, Harald (Hg., 2016): Handbuch Professionsentwicklung. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt
Friebertshäuser, B. / Langer, A. / Prengel, A. (2010): Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft
Lüder, Christian: Beobachten im Feld und Ethnographie. In: Flick, Uwe u.a. (Hg, 2008), Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbek bei Hamburg, 384-401.
Rosenthal, Gabriele (2015): Interpretative Sozialforschung. Eine Einführung. Juventa Verlag
Wiesemann, Jutta: Ethnographische Forschung im Kontext der Schule. In: Moser, Heinz (Hg, 2011): Forschung in der Lehrerbildung. (Grunder, H.U./ Kansteiner-Schänzlin, K./ Moser, H., Hg, Professionswissen für Lehrerinnen und Lehrer, Band 10. Hohengehren, 167-185.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:25