Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

490242 UE Guided Reading: Emotionale und soziale Entwicklung (2019W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
KPH

Moodle; Di 28.01. 13:45-15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.10. 13:45 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Dienstag 15.10. 13:45 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Dienstag 22.10. 13:45 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Dienstag 29.10. 13:45 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Dienstag 05.11. 13:45 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Dienstag 12.11. 13:45 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Dienstag 19.11. 13:45 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Dienstag 26.11. 13:45 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Dienstag 10.12. 13:45 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Dienstag 17.12. 13:45 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Dienstag 07.01. 13:45 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Dienstag 14.01. 13:45 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89
Dienstag 21.01. 13:45 - 15:15 Seminarraum 1, Lacknergasse 89

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

TeilnehmerInnen sollen angeleitet Texte, die wichtige Theorien sowie zentrale Begriffe und Konzepte in Bezug auf den Einfluss unterschiedlicher Aspekte des außerschulischen und schulischen Umfeldes auf Prozesse der sozialen und emotionalen Entwicklung beschreiben und deren Einfluss auf Erleben und Verhalten sowie Interaktion und Kommunikation darstellen, lesen und verstehen können. Wünschenswerter Weise sollte auch auf Literatur, die in der Vorlesung vorgestellt wird, Bezug genommen werden.
Studierende finden eine zum Modul inhaltlich passende, eingegrenzte Fragestellung und verfassen darüber während des Seminars eine Seminararbeit, die wissenschaftlichen Kriterien entspricht. Die TeilnehmerInnen sollen darin zeigen, in wie weit sie die in der zu bearbeitenden Literatur dargestellten konflikthaften Beziehungsgestaltungen von Kindern und Jugendlichen mit Erwachsenen bzw. Peers nachzuvollziehen in der Lage sind – einerseits in Hinblick auf die Genese andererseits auch im Aufzeigen von Überlegungen zur Überwindung von emotionalen und sozialen problemhaften Verhaltensweisen, die schulische Bildungsprozesse sowie eine nachhaltige Entfaltung von Partizipationsmöglichkeiten zu behindern drohen. Zu der gewählten und im Seminar besprochenen Fragestellung wird eigenständig Literatur recherchiert, in einer Seminarsitzung vertiefend vorgestellt und diskutiert und weiterführend kontinuierlich im Seminar eingebracht.
Methoden:
Diskussion von Literatur auch in Verknüpfung mit den Beobachtungen (in Bezug auf das Modulthema) in Erfahrungen in der Schulpraxis bzw. Praktika.
Selbststudium – Bearbeiten von Literatur; Schreiben der Seminararbeit während der Veranstaltung. Gruppenarbeit – Bildung von Diskussionsgruppen/GegenleserInnen der Seminararbeit. Lehrendenvortrag – Theorieinput.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Diskussionsbeiträge - sinnvolle Bezugnahme auf Fachliteratur/Konzepte 25%
Lesen der Literatur und Bearbeitung diesbezüglicher Arbeitsaufgaben 25%
Seminararbeit 50%

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Durchgängige Anwesenheit
Lesen der vorgegebenen Literatur zu den vorgegebenen Terminen zu bestimmten Fragestellungen.
termingerechte Abgabe der Arbeitsaufgaben
Verfassen einer themenbezogenen Seminararbeit (nach wissenschaftlichen Kriterien), abzugeben beim letzten Seminartermin.

Prüfungsstoff

Literatur

Literatur wird auf moodle hochgeladen

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 22.01.2020 10:12