Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

490264 PS Lehren und Lernen (2019W)

Projekt Lernreise?

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG: Teil dieser Lehrveranstaltung ist es, sich auf eine Lernreise zu begeben, welche 6-7 volle Tage dauert (im Zeitraum von 3.-7. und 11.-14. Feber).
Die Bereitschaft dazu ist Grundvoraussetzung für die Teilnahme an der Lehrveranstaltung. Diese gemeinschaftlich organisierte Reise ist Kernelement.

Donnerstag 10.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 Porzellangasse 4, EG03 (Vorbesprechung)
Samstag 19.10. 10:00 - 16:00 Seminarraum 2 Porzellangasse 4, EG04
Samstag 23.11. 10:00 - 16:00 Seminarraum 4 341 Porzellangasse 4 3.OG
Samstag 11.01. 10:00 - 16:00 Seminarraum 4 341 Porzellangasse 4 3.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Schon im Studium kann es ein Ziel sein, von besonderen Schulen zu lernen - dazu gibt es in Deutschlands das „Prinzip Lernreise“. Auf Lernreisen zu Schulen mit besonderen Lösungsansätzen für gesellschaftliche oder schulische Herausforderungen lernen Lehramtsstudierende, wie zukunftsfähige Schulen arbeiten und wie man eine Schule vor Ort entwickeln kann. Der selbstorganisierte Charakter einer Lernreise schult dabei gleichzeitig die Fähigkeiten in den Bereichen Kommunikation, Teamwork und Projektmanagement. Eine Lernreise startet mit dieser Lehrveranstaltung nun zum zweiten Mal auch in Wien.
Damit gibt es nun auch in Wien die Möglichkeit, dass sich Lehramtsstudierende – und bei Interesse auch Studierende anderer pädagogischer Studienrichtungen – gemeinsam auf den Weg machen, um alternative Schulen zu erforschen.
Weiter Informationen zum Prinzip Lernreise: https://www.prinzip-lernreise.de/

Wichtig: Kernelement ist die gemeinschaftlich organisatorisch und wissenschaftlich vorbereitete Lernreise, wir begeben uns also tatsächlich auf Reise und lernen verschiedene Lernorte kennen. Genaueres dazu wird bei der Vorbesprechung geklärt.

Lernziele für Studierende:
Fachliche Kompetenzen (mit unterschiedlicher Gewichtung möglich):
Die Studierenden erweitern die erworbenen Kenntnisse zur Unterrichtsgestaltung exemplarisch und befassen sich dazu mit ausgewählten, auf die unmittelbaren Bedingungen und Gestaltungsparameter des Unterrichtens bezogenen Aspekte:
Lehrplan und Bildungsziele unterschiedlicher Schulen lesen, und Erfahrungen damit erfragen; Planen, Gestalten, Evaluieren von Unterricht – Vorgehensweise an unterschiedlichen Schulen diskutieren;
Reflexion didaktischer Modelle und Konzepte;
Motivationsförderung und Individualisierung bzw. Differenzierung beobachten;
alternativ- und reformpädagogische Ansätze beschreiben;
Kommunikation- und Interaktionsprozesse beobachten.

Überfachliche Kompetenzen:
-Arbeiten im Team (zB Aushandeln von gemeinsamen Zielen, Verteilung von Aufgaben und Verantwortlichkeiten, …)
-Projektmanagement und Organisationsfähigkeit (Organisation einer Reise als Projekt im Team umsetzen)
-Kommunikationsfähigkeit (zB Aushandeln von gemeinsamen Zielen, Gespräche mit Akteur_innen in den Schulen planen/durchführen und Erkenntnisse herausheben, …)
-Zivilgesellschaftliches Engagement (zB Schule anders denkbar und sichtbar machen)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Benotung erfolgt basierend auf folgenden Teilleistungen:
- Mitarbeit bzw. aktive Teilnahme an den Seminareinheiten
- Mitarbeit in der Organisation der Lernreise
- Erstellung eines Mini-Forschungskonzepts (Beobachtungsvorhaben und Interviewleitfaden)
- Projekttagebuch
Genaue Informationen zu den einzelnen Teilleistungen folgen im Seminar.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die ordnungsgemäße Anmeldung zur LV und die Anwesenheit in der ersten Einheit sind unbedingte Voraussetzungen für die Teilnahme am Seminar.
Es besteht Anwesenheitspflicht, da es sich um eine prüfungsimmanente LV handelt! Das Fernbleiben der LV ist in begründeten Fällen im Umfang von 20% der Einheiten gestattet.
Die Gesamtnote setzt sich zusammen aus: Mitarbeit in den LV-Einheiten (20%), Mitarbeit in der Organisation der Lernreise (20%), Mini-Forschungskonzept (20%) und dem Projekttagebuch (40%).
Für den positiven Abschluss der LV müssen alle Teilleistungen positiv beurteilt sein!

Prüfungsstoff

Literatur

Die Literatur wird im Seminar bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 21.01.2020 16:29