Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

520002 VU Mikromagnetismus und Spintronik: Modelle und Simulation (2021S)

5.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 52 - Doktoratsstudium Physik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VDS-PH

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 11.03. 14:00 - 16:15 Digital
Donnerstag 18.03. 14:00 - 16:15 Digital
Donnerstag 25.03. 14:00 - 16:15 Digital
Donnerstag 15.04. 14:00 - 16:15 Digital
Donnerstag 22.04. 14:00 - 16:15 Digital
Donnerstag 29.04. 14:00 - 16:15 Digital
Donnerstag 06.05. 14:00 - 16:15 Digital
Donnerstag 20.05. 14:00 - 16:15 Digital
Donnerstag 27.05. 14:00 - 16:15 Digital
Donnerstag 10.06. 14:00 - 16:15 Digital
Donnerstag 17.06. 14:00 - 16:15 Digital
Donnerstag 24.06. 14:00 - 16:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Magnetische Materialien und deren statische und dynamische Eigenschaften bilden das Herzstück vieler moderner Technologien. Die Anwendungen reichen von nanometergroßen Speichertechnologien und Sensoren bis hin zu Elektromotoren und riesigen Generatoren in Windkraftanlagen. Eine neue Klasse von magnetischen Anwendungen nutzt nicht nur Magnetfelder, sondern, darüber hinaus, spin-polarisierte Ströme zur Manipulation und Detektion von Magnetisierungskonfigurationen. Eine sehr erfolgreiche Anwendung dieser Technologie ist der Festplattenlesekopf der sich den spintronischen Effekt des Riesenmagnetowiderstandes zu Nutze macht. Spintronik ist ein sehr aktives Forschungsgebiet mit einem sehr hohen Potential für neue Speicher- und Sensortechnologien.
In dieser Vorlesung werden verschiedene Modelle für die effiziente Beschreibung von magnetischen und spintronischen Anwendungen behandelt. Außerdem werden numerische Methoden und Softwarepakete zur Berechnung der Modelle vorgestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

mündliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bestehen der mündlichen Prüfung

Prüfungsstoff

Inhalt des Vorlesungsskriptums

Literatur

1) Vorlesungsskriptum
2) Brown, William Fuller. Micromagnetics. No. 18. Interscience Publishers, 1963.
APA

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M-VAF A 2, M-VAF B

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:27