Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

010003 VO Intercultural Philosophy (2016S)

Cross-cultural Philosophy: decolonization, cultural self-assertion, human rights

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Kontakt in organisatorischen Fragen: agnes.leyrer@univie.ac.at sowie http://ph-ktf.univie.ac.at mit umfassenden Informationen zu Prüfungen. Die Vorlesung wird im SS 2018 wieder gelesen.

Wednesday 02.03. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 09.03. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 16.03. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 06.04. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 13.04. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 20.04. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 27.04. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 04.05. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 11.05. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 18.05. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 25.05. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 01.06. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 08.06. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 15.06. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 22.06. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Wednesday 29.06. 16:45 - 18:15 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Aims, contents and method of the course

Im 20. Jahrhundert kommt es inmitten der Katastrophen der beiden Weltkriege zu spektakulären Aufbrüchen zu einer interkulturellen Ethik. Seit der Jahrhundertwende öffnen sich europäische Philosophien verstärkt außereuropäischen Denkformen, vor allem Asiens; umkehrt verbinden Philosophien in Indien, China, im arabisch-islamischen Raum, in Lateinamerika und mit einer zeitlichen Verzögerung auch in Afrika eigene Denktraditionen mit der europäischen Philosophie, die jeweils im Kontext der Dekolonisierung stehen.
In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts rücken zunächst Fragen der kulturellen Selbstbehauptung in den Vordergrund (z.B. Rabindranath Tagore, José Vasconcelos). In der Mitte des Jahrhundert wird die Befreiung von kolonialen und neokolonialen Herrschaftsstrukturen zu einem zentralen Thema außereuropäischer Philosophien (Mahatma Gandhi, Frantz Fanon, Theologien der Befreiung) In diesem Kontext steht auch noch der Dialog zwischen der lateinamerikanischen Philosophie der Befreiung und der europäischen Diskursethik (Enrique Dussel, Karl-Otto Apel) in den 1990er Jahren. Am Ende des 20. Jahrhunderts rücken schließlich Demokratie und Menschenrechte ins Zentrum interkultureller Debatten, an denen sich nun auch afrikanische und islamische Philosophien intensiv beteiligen.
Methoden: Vorlesung, Materialblätter (verfügbar über die Institutshomepage http://ph-ktf.univie.ac.at/studium ), Gespräch mit Diskussionsmöglichkeit.

Assessment and permitted materials

Etliche mündliche Prüfungstermine während des Semesters, siehe http://ph-ktf.univie.ac.at/studium
Erlaubte Hilfsmittel bei Prüfung: keine.

Minimum requirements and assessment criteria

Beurteilungskriterien und Beurteilungsmaßstab: die Prüfungsfragen werden gemäß den Hauptpunkten der Vorlesung bzw. den Gliederungspunkten der Gliederungsblätter gestellt und sind alle zu beantworten, in ausreichender Weise.

Examination topics

Prüfungsstoff ist der Inhalt der Vorlesung sowie eventuell ein Primärtext
(Selbststudium), dies wird erst noch festgelegt. Sprache der Prüfung: Deutsch (in Ausnahmefällen auch Englisch oder Spanisch).

Reading list

Detaillierte Literaturhinweise sowie Angaben zur Gliederung werden während der Vorlesung zur Verfügung gestellt auf http://ph-ktf.univie.ac.at/studium

Association in the course directory

für 011 (15W) FTH 18 (Wahl), auslaufende Studienpläne: LV für Wahlmodul für 011 (11W, 08W), für 066 793 (08W) M11, Pflichtfach für 011 (02W) und 012 (02W) und (freies) Wahlfach für 020
für Philosophie: BA Philosophie M11, M10, UF PP 09

Last modified: Tu 17.12.2019 16:48