Universität Wien FIND

Teaching at the University of Vienna will take place in the form of remote learning until the end of the semester. Exams basically take place digitally as well. Further information about remote learning

From the end of May onwards, individual exams that cannot be held online will be taking place within the framework of limited exam operation on site at exam centres. You consent to the changed mode of assessment when registering for the exam/course. All information about the exams at the exam centres

010019 PS Basic Texts: Anthropology and Ethics (2016W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Continuous assessment of course work

Summary

1 Tröbinger, Moodle
2 Meiller, Moodle

Registration/Deregistration

Groups

Group 1

Für die Proseminare der Studieneingangsphase erfolgt die Anmeldung in UNIVIS über das "Präferenzsystem" d.h. bei der Anmeldung reihen Sie die angebotenen Proseminare "Basistexte" nach Ihrer persönlichen Präferenz. Am Ende der Anmeldephase erfolgt ein Zuteilungslauf, bei dem Ihnen nach Möglichkeit Ihr an erster Stelle gereihtes PS "Basistexte" zugeteilt wird. Ist dies nicht möglich, wird Ihnen das zweitgereihte PS zugewiesen usw. Sie erhalten nach dem Zuteilungslauf eine Verständigung per Mail über die Einteilung (auf Ihre univis-Mail-Adresse!).

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Achtung: Entfall der Lehrveranstaltung am 23.11.2016, Ersatztermin: 07.12.2016.

Wednesday 05.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Wednesday 12.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Wednesday 19.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Wednesday 09.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Wednesday 16.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Wednesday 30.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Wednesday 07.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG

Aims, contents and method of the course

Ethische Reflexion setzt die Kenntnis der eigenen Tradition voraus. Diese kann man sich nicht besser aneignen als in der Auseinandersetzung mit Originaltexten. Manche Autoren haben unsere Tradition so sehr beeinflusst, dass verschiedene Fachbereiche der Theologie - wie etwa Philosophie, Moraltheologie und Ethik - sich immer wieder auf sie beziehen. In dieser Lehrveranstaltung werden ausgewählte Texte - schwerpunktmäßig die "Nikomachische Ethik" Aristoteles', außerdem einige Passagen aus Kants "Grundlegung zur Metaphysik der Sitten" - in einer kleinen Gruppe gemeinsam gelesen, analysiert und diskutiert und so für ein tieferes Verständnis erschlossen und zur gegenwärtigen Diskussion in Beziehung gesetzt. Nicht zuletzt soll damit StudienanfängerInnen der Einstieg in die selbständige Lektüre klassischer Texte der philosophischen und theologischen Tradition erleichtert werden.

Assessment and permitted materials

- durchgehende Anwesenheit,
- aktive Mitarbeit,
- Erfüllung aller 7 schriftlich zu bearbeitenden Aufgaben (Lernplattform Moodle)

Minimum requirements and assessment criteria

- Einblick in zentrale Ethiktypen anhand von Originalliteratur (mit Schwerpunkt "Nikomachische Ethik")
- Kenntnis wesentlicher Grundzüge ethischen/philosophischen Argumentierens

Examination topics

Gemeinsame Lektüre und Interpretation von Texten philosophischer Klassiker (Aristoteles, Kant)

Reading list

Der Textauslegung liegen die beiden folgenden Werke zu Grunde (bitte rechtzeitig besorgen):

Aristoteles, Nikomachische Ethik. Übers. u. hg. v. Ursula Wolf (rororo)

Immanuel Kant, Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. Hg. v. Wilhelm Weischedel (Suhrkamp; Werkausgabe Bd. 7)

Sekundärliteratur: empfohlen, aber nicht Pflicht:

Höffe Otfried, Aristoteles (C.H. Beck).

Höffe Otfried, Immanuel Kant (C.H. Beck).

Group 2

Für die Proseminare der Studieneingangsphase erfolgt die Anmeldung in UNIVIS über das "Präferenzsystem", d.h. bei der Anmeldung reihen Sie die angebotenen Proseminare "Basistexte" nach Ihrer persönlichen Präferenz. Am Ende der Anmeldephase erfolgt ein Zuteilungslauf, bei dem Ihnen nach Möglichkeit Ihr an erster Stelle gereihtes PS "Basistexte" zugeteilt wird. Ist dies nicht möglich, wird Ihnen das zweitgereihte PS zugewiesen usw. Sie erhalten nach dem Zuteilungslauf eine Verständigung per Mail über die Einteilung (auf Ihre univis-Mail-Adresse!).

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 05.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Wednesday 12.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Wednesday 19.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Wednesday 09.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Wednesday 16.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Wednesday 23.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Wednesday 30.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG

Aims, contents and method of the course

Ziele
Einblick in zentrale Ethiktypen anhand von Originalliteratur; Kenntnis wesentlicher Grundzüge ethischen Argumentierens

Inhalte
Ethische Reflexion setzt die Kenntnis der eigenen Tradition voraus. Diese kann man sich nicht besser aneignen als in der Auseinandersetzung mit Originaltexten. Manche Autoren haben unsere Tradition so sehr beeinflusst, dass verschiedene Fachbereiche der Theologie - wie etwa Philosophie, Moraltheologie und Ethik - sich immer wieder auf sie beziehen. In dieser Lehrveranstaltung werden ausgewählte Texte in einer kleinen Gruppe gemeinsam gelesen, analysiert und diskutiert und so für ein tieferes Verständnis erschlossen und zur gegenwärtigen Diskussion in Beziehung gesetzt. Nicht zuletzt soll damit StudienanfängerInnen der Einstieg in die selbständige Lektüre klassischer Texte der philosophischen und theologischen Tradition erleichtert werden.

Methode
Gemeinsame Lektüre und Interpretation

Assessment and permitted materials

Anwesenheitspflicht (für eine positive Beurteilung der LV darf regulär nicht mehr als 1 Einheit versäumt werden); aktive Mitarbeit; Erfüllung von 6 mittels E-Learning zu bearbeitenden Aufgaben (schriftlich; Bewertung der Aufgaben nach Punktesystem: 100 erreichbare Punkte, wobei für die ersten 5 Aufgaben je 15 Punkte, für die 6. Aufgabe 25 Punkte vergeben werden; die Summe der hierbei erreichten Bewertungen ergibt die LV-Beurteilung; positive Beurteilung der LV ab 50 Punkten)

Minimum requirements and assessment criteria

s. "Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel"

Examination topics

s. "Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel" bzw. "Literatur"

Reading list

Der Textauslegung liegen die beiden folgenden Werke zu Grunde (bitte den Aristoteles-Text bereits in die erste Einheit mitnehmen!):
- Aristoteles: Nikomachische Ethik. Übersetzt und herausgegeben von Ursula Wolf. Rowohlt.
- Immanuel Kant: Kritik der praktischen Vernunft. Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. Herausgegeben von Wilhelm Weischedel. Suhrkamp.

Sekundärliteratur: empfohlen, aber nicht Pflicht:
- Otfried Höffe: Aristoteles. C.H. Beck.
- Otfried Höffe: Immanuel Kant. C.H. Beck.

Association in the course directory

für 011 (15W) STEOP, auslaufende Studienpläne: Teil der STEOP für 011 (11W), (freies) Wahlfach für 020

Last modified: Fr 31.08.2018 08:46