Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

010021 VU Orthodox piety and modernity. Practical Theology - orthodox (2017S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Donnerstag 30.03.2017 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG EG036a
fällt wegen Tagungsteilnahme aus!

Thursday 02.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 09.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 16.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 23.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 30.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 06.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 27.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 04.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 11.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 18.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 01.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 08.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 22.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 29.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Aims, contents and method of the course

Ein Charakteristikum des orthodoxen kirchlichen Lebens in den immer stärker säkularisierten Gesellschaften Ost- und Südosteuropas ist, im Vergleich mit dem westeuropäischen Christentum, das auch soziologisch bewiesene Festhalten an einer starken Frömmigkeitskultur. Beim genaueren Hinsehen wird deutlich, dass sich diese gesellschaftlich weit verbreiteten Frömmigkeitsformen an der Schnittstelle zwischen zentralen Themen- und Interessensbereichen der praktischen Theologie befinden.

Die Frömmigkeit wird somit zum phänomenologischen Barometer für die Verbindung zwischen liturgischem Leben und Alltag, zwischen Religiosität und Säkularität, zwischen Pastoraltheologie und Soziologie.

Die Vorlesung behandelt liturgische oder private Frömmigkeitsformen der Orthodoxen Kirche in der Gegenwart, wie: Reliquienverehrung, Ikonenverehrung, Totengedenken, Riten und Rituale um die Geburt, die Hochzeit und den Tod, Hausgottesdienste, Gebetsformen, Beichtfrömmigkeit usw. Diese werden vor dem Hintergrund der Spannung zwischen Tradition und Erneuerung hinterfragt. Zugleich werden aktuelle Projekte der Orthodoxen Autokephalen Kirchen im praktischen Bereich beleuchtet, die direkt oder indirekt mit derselben Thematik der Frömmigkeit zu tun haben (z.B. Kirchenbauten, kirchliche Kunst).
Als Gegenpol dazu werden auch praktisch-theologische Ansätze diskutiert, die im Bereich einer Frömmigkeitskritik anzusiedeln wären.

Am Ende der Vorlesung gewinnen die Studierenden einen frischen Einblick in einen höchst dynamischen, dafür kaum bekannten Bereich des orthodoxen kirchlichen Lebens und damit auch ein genaueres Bild über das aktuelle religiöse "Profil" vieler ost- und sudosteuropäischen Länder.
Die Vorlesung versteht sich als Beitrag zu einer ostkirchlichen Frömmigkeitsforschung der Gegenwart.

Assessment and permitted materials

prüfungsimmanente LV: Diskussionsbeiträge, mündliche und schriftliche Aufgaben (Präsentationen) während der LV

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

wird am Anfang des Semesters bekanntgegeben
Einführungsliteratur:
Uta Heil, Annette Schellenberg (Hg.), Frömmigkeit. Historisch, systematische und praktische Perspektiven, Göttingen 2016.
Andreas Hölscher, Anja Middelbeck-Varwick (Hg.), Frömmigkeit. Eine verlorene Kunst, Münster 2005.
Bernd Jaspert (Hg.), Frömmigkeit. Gelebte Religion als Forschungsaufgabe. Interdisziplinäre Studientage, Paderborn 1995.

Association in the course directory

für 066 796 MRP 7b

Last modified: Mo 07.09.2020 15:26