Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

010032 BA Doing God´s will today and here: Bonhoeffer´s Ethics from evangelical and catholic perspectives (2011W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 12.10. 14:30 - 16:00 Seminarraum 4 (Kath) Schenkenstraße EG
Friday 25.11. 14:30 - 17:30 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Saturday 26.11. 09:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Friday 09.12. 14:30 - 17:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Saturday 10.12. 09:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Aims, contents and method of the course

Wie ist heute eine spezifisch theologische Ethik zu konzipieren? Zum einen ist es nicht mehr selbstverständlich, dass theologische Ethik überhaupt noch "theologisch" zu konzipieren ist; andererseits tauchen vermehrt Konzepte auf, die den Gottesglauben primär als Welt-Anschauung verstehen und dessen ethische Komponente als sekundär betrachten.
Dass Theologie und Ethik zuinnerst miteinander verbunden sind, dass das eine ohne das andere nicht denkbar ist, ist eine These, der wir in diesem Seminar nachgehen wollen. Erarbeitet wird sie anhand der Ethik Dietrich Bonhoeffers. Dietrich Bonhoeffer (1906-1945) ist für die europäische Theologie doppelt interessant: Zum einen vereinigt sich in seiner Theologie wie in seinem Leben das Spirituelle mit dem Politischen; zum anderen ist er ganz lutherischer Theologe und weist zugleich deutliche ökumenische Anknüpfungspunkte auf.

Assessment and permitted materials

- Regelmäßige Teilnahme (maximale Fehlstundenanzahl: 20%)
- Aktive Teilnahme an der Diskussion sowie Mitarbeit durch Vorbereitung und Impulsreferate
- Schriftliche Seminararbeit von ca. 20-25.000 Zeichen (Bachelor-Arbeit: 50.000 Zeichen) zu einem vereinbarten Thema.

Minimum requirements and assessment criteria

- Verstehen der Grundzüge des theologischen Ansatzes Dietrich Bonhoeffers mit seinen Quellen und seinen Auswirkungen für das weitere theologische und ethische Denken im 20. und 21. Jh.;
- Fähigkeit zur sachgerechten Interpretation von Bonhoeffers Schriften;
- Fähigkeit zur differenzierten Beurteilung von Bonhoeffers Thesen und zur kreativen Integration in das eigene theologische Denken.

Examination topics

Das Seminar ist als Lektüreseminar konzipiert, d.h. die Arbeit erfolgt primär am Text. Hintergrundinformationen werden von den TeilnehmerInnen anhand von ausgewählter Sekundärliteratur erarbeitet und in Impulsreferaten der gesamten Gruppe zur Verfügung gestellt.

Reading list

Quellentexte:
- Dietrich Bonhoeffer Werke, Hg. v. Eberhard Bethge u.a., 17 Bde, München u.a. 1986-1999
v.a. Ethik (DBW 6); Widerstand und Ergebung (DBW 8)

Biographie:
- Schlingensiepen, Ferdinand: Dietrich Bonhoeffer (1906-1945). Eine Biographie, München 2010

Einführung allgemein:
- Dramm, Sabine: Dietrich Bonhoeffer. Eine Einführung in sein Denken, Gütersloh 2001

Zu Speziellen Themen:
- Barth, Friederike: Die Wirklichkeit des Guten. Dietrich Bonhoeffers "Ethik" und ihr philosophischer Hintergrund, Tübingen 2011 (= BHTh 156)
- Harasta, Eva: Die Bewahrheitung der Kirchen durch Jesus Christus. Eine christologische Ekklesiologie, Leipzig, 2011
- Prüller-Jagenteufel, Gunter M.: Befreit zur Verantwortung. Sünde und Versöhnung in der Ethik Dietrich Bonhoeffers, Münster 2004 (= EThD 7)

Association in the course directory

D 31 für 011 (08W, 11W), BAM für 033 193 (08W, 11W), Fächerkontingentseminar 3 oder (freies) Wahlfach für 011 (02W), 012 (02W) und 020

Last modified: Mo 07.09.2020 15:26