Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

010051 VO Applied Moral Theology III (2009S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 07.05. 10:00 - 12:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 08.05. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Thursday 14.05. 10:00 - 12:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 15.05. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 22.05. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Thursday 28.05. 10:00 - 12:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 29.05. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Thursday 04.06. 10:00 - 12:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 05.06. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 12.06. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Thursday 18.06. 10:00 - 12:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 19.06. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Thursday 25.06. 10:00 - 12:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 26.06. 08:00 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Aims, contents and method of the course

Theologische Ethik ist von der heutigen Realität der Pluralität von Geschlechterbeziehungen herausgefordert und hat diese im Licht des christlichen Glaubens kritisch-konstruktiv zu reflektieren. In der Vorlesung ist daher zunächst der vielfältige Wandel von Lebensformen zu thematisieren. In einem weiteren Schritt ist die wechselvolle Geschichte der kirchlichen Ehe- und Sexualmoral darzulegen und insbesondere die gegenwärtige Position des kirchlichen Lehramtes auszuweisen. Ein weiterer Abschnitt behandelt anthropologische Aspekte zum Thema. Den Abschluss der Vorlesung bilden Überlegungen zu ethischen Urteilen im Bereich von Geschlechterbeziehungen (z.B. Ehe, Ehescheidung und Wiederheirat, nichteheliche Lebensgemeinschaften, gleichgeschlechtliche Partnerschaften ....)

Assessment and permitted materials

Ablegung einer müdlichen Prüfung

Minimum requirements and assessment criteria

- Kenntnis der zentralen Umbrüche im Bereich von Ehe, Familie und Sexualität
- Befähigung zu einer differenzierten theologisch-ethischen Urteilsbildung

Examination topics

Vortrag mit Anfragemöglichkeit

Reading list

- Marion Bayerl, Die Familie als gesellschaftliches Leitbild. Ein Beitrag zur Familienethik aus theologisch-ethischer Sicht, Würzburg 2007.
- Elisabeth Beck-Gernsheim, Was kommt nach der Familie? Einblicke in neue Lebensformen, München 1998.
- Bernhard Fraling, Sexualethik. Ein Versuch aus christlicher Sicht, Paderborn 1995.
- Markus Knapp, Glaube - Liebe - Ehe. Ein theologischer Versuch in schwieriger Zeit, Würzburg 1999.
- Gerhard Marschütz, Familie humanökologisch. Theologisch-ethische Perspektiven, Münster 2000.
- Marion Wagner, Für eine Zukunft in Partnerschaft. Mann und Frau in christlicher Sicht, Regensburg 2003.

Bezüglich prüfungsrelevanter Ersatzliteratur für berufstätige Studierende wenden Sie sich bitte per e-mail an den Lehrenden.

Association in the course directory

Optionales Pflichtfach für 011 (02W) und 012 (02W)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:27