Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

010054 VO Sacramental Celebrations II: Eucharist (2013S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 08.03. 11:00 - 14:45 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 15.03. 11:00 - 14:45 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 12.04. 11:00 - 14:45 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 26.04. 11:00 - 14:45 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 24.05. 11:00 - 14:45 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 07.06. 11:00 - 14:45 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 21.06. 11:00 - 14:45 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Friday 28.06. 11:00 - 14:45 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Aims, contents and method of the course

Nach den Texten des Zweiten Vatikanischen Konzils ist die Feier der Eucharistie als "Gedächtnisfeier des Todes und der Auferstehung des Herrn" (SC 47) zentrale kirchliche Handlung und in der Kirchenkonstitution wird sie sogar als "Quelle und Höhepunkt des ganzen christlichen Lebens" (LG 11) bezeichnet.
Die Vorlesung will anhand der wichtigsten Quellen die grundlegenden Strukturen der Eucharistiefeier, d.h. des Wortgottesdienstes und des Herrenmahles, herausarbeiten. Es soll gezeigt werden, woher diese Feier kommt, wie sich Verständnis und Gestalt im Laufe der Jahrhunderte gewandelt haben und welche theologie- und kulturgeschichtlichen Faktoren dabei im Spiel sind. Dieser Durchgang von den jüdischen Wurzeln bis in die Gegenwart soll ein Beitrag zum Verständnis der Grundlagen unserer heutigen, geschichtlich gewordenen Feiergestalt der Eucharistie sein, um damit auch Kriterien zu bieten, die helfen, die Eucharistiefeier menschengerecht und theologisch verantwortbar in den Gemeinden umzusetzen. Einen besonderen Schwerpunkt werden dabei die Fragen nach Genese und Theologie der Eucharistischen Hochgebete bilden.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Gliederung, Text- und Arbeitsblätter sowie ausführliche Literaturhinweise werden laufend auf der eLearningplattform zur Verfügung gestellt.

Reading list

Ersatzlektüre für Berufstätige (zugleich einführende Literatur u. Quellentexe:
* Arbeitsblätter der Vorlesung
* Liturgiekonstitution "Sacrosanctum Concilium", Art. 47-58
* "Allgemeine Einführung in das Meßbuch (AEM 3. Aufl.) (auszugsweise; s. Arbeitsblätter)
* DENZINGER-HÜNERMANN = DH (einzelne Lehreintscheidungen; s. Arbeitsblätter)
* Das lateinische und deutsche Missale sowie die verschiedenen Lektionare: Missale R omanum, 2003, 3. Aufl.; Die Feier der heiligen Messe 1988, 2. Aufl. etc.
* A. HÄNGGI(u.a.), Prex eucharistica, Fribourg 3. Aufl. 1998
* Die Meßfeier - Dokumentensammlung (Texte der Liturgischen Kommission für Österreich), (Salzburg) 1985 (div. Nachdrucke)
* G. KRETSCHMAR, "Abendmahl III/1. Alte Kirche", in: TRE 1, 59-89
* H.B. MEYER, "Eucharistie X: Liturgiewissenschaftl.", in: LThK 3. Aufl., Bd. 3, 957-965, hier 963
* B. NEUNHEUSER, Eucharistie in Mittelalter und Neuzeit (Handbuch der Dogmengeschichte 4/4b), Freiburg u.a. 1963
* J. JUNGMANN, Missarum Sollemnia I-II, Feiburg u.a. 5. Aufl. 1965
* J. BETZ, Eucharistie in der Schrift und Patristik (Handbuch der Dogmengeschichte 4/4a), Freiburg u.a. 1979
* H.B. MEYER, "Das Werden der literarischen Struktur des Hochgebetes", in: ZKTh 105 (1983) 184-202
* Hj. AUF DER MAUR, Feiern im Rhythmus der Zeit I (= GdK 5), Regensburg 1983, 56-63
* A. GERHARDS, "Die literarische Struktur des Eucharistischen Hochgebetes", in: LJ 33 (1983) 90-104
* E. MAZZA, the Eucharistic Prayer of the Roman Rite, New York 1986
* H. B. MEYER, Eucharistie, Geschichte, Theologie, Pastoral (Gottesdienst der Kirche 4), Regensburg 1989 (Lit.)
* H.A.J. WEGMAN, "Genealogie des Eucharistiegebetes", in: ALW 33 (1991) 193-216
* A. HEINZ - H. RENNINGS (Hgg.), Gratias agamus. Studien zum eucharistischen Hochgebet (FS Fischer), Freiburg u.a. 1992
* J. H. EMMINGHAUS, Die Messe. Wesen - Gestalt - Vollzug, Klosterneuburg 5. Aufl. 1992
* R. MESSNER u.a. (Hgg.), Bewahren und Erneuern. Studien zur Meßliturgie (FS Meyer), Innsbruck 1995
* G. KOCH: in W. BEINERT (Hg.), Glaubenszugänge. Lehrbuch der katholischen Dogmatik III, Paderborn 1995, 428-445
* F. COURTH, Die Sakramente, Freiburg u.a. 1995, 144-226
* G.L. MÜLLER, Katholische Dogmatik, Freiburg u.a. 2001, 4. Aufl., 680-713
u.a.

Association in the course directory

Pflichtfach für 011 (08W, 11W) D48 und für 066 793 (08W) M14, gilt für 011 (02W) als Pflichtfach "LIturgiewissenschaft und Sakramententheologie II: Die Eucharistiefeier", (freies) Wahlfach für 012 (02W) und 020

Last modified: Mo 07.09.2020 15:27