Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

010055 SE Specific subject didactics II (2010W)

(Spezielle Fachdidaktik II: Ethikdidaktik)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 05.10. 16:15 - 17:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Tuesday 12.10. 16:15 - 17:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Tuesday 19.10. 16:15 - 17:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Tuesday 09.11. 16:15 - 17:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Tuesday 16.11. 16:15 - 17:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Tuesday 23.11. 16:15 - 17:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Tuesday 30.11. 16:15 - 17:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Tuesday 07.12. 16:15 - 17:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Tuesday 14.12. 16:15 - 17:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Tuesday 11.01. 16:15 - 17:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Tuesday 18.01. 16:15 - 17:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Tuesday 25.01. 16:15 - 17:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Aims, contents and method of the course

Jede ethische Bildung steht im Kontext einer 'Erziehung nach Auschwitz' (Adorno) - 'Die Forderung, dass Auschwitz nicht noch einmal sei, ist die allererste an Erziehung'. Daraus lassen sich zwei wesentliche Fragen für die (religions)-pädagogische Arbeit ableiten: Was soll über die Schoa vermittelt werden und wie soll dies geschehen.
Erinnerungslernen als moralisch-historische Seite des kommunikativen Gedächtnisses gründet in der Erinnerungsethik der Memoria passionis der jüdischen und christlichen Tradition.
Erinnerungslernen setzt Integrität und historische Zuverlässigkeit voraus und verlangt eine emotionale Dimension des Lernens, die über Betroffenheit hinausgeht.
Erinnerungslernen in der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Wegen der Erinnerungsarbeit und unterschiedlichen Gedenkkulturen steht im Zentrum dieses SE.
Begegnungen mit unterschiedlichen Gedenkformen in Schulen und im öffentlichen Raum bilden den Ausgangspunkt, um nach dem Gebrauch von Erinnerung und deren ethische Implikationen zu fragen.

Assessment and permitted materials

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, SE-Arbeit

Minimum requirements and assessment criteria

Erinnerungslernen als religionspädagogische und didaktische Herausforderung wahrnehmen
Lernorte und Gedenkorte des Erinnerungslernen erkunden.

Examination topics

Interviews, Exkursionen, Projektanalysen

Reading list

Adorno, Theodor: Erziehung nach Auschwitz. Frankfurt/M 1971a
Botz, Gerhard u.a.: Eine zerstörte Kultur. Wien 2002
Cerha, Vera Karin u. Christopher Treiblmayer: 1938 Weggewiesen. Wien 2010
Messerschmidt, Astrid: Bildung als Kritik der Erinnerung. Lernprozesse, In: Geschlechterdiskursen zum Holocaust- Gedächtnis. Frankfurt/M 2003
Mercsanits, Renate u. Bernd Vogel, Sigrid Pohl: 'Umgeschult' - Von der Ausgrenzung und Vertreibung der jüdischen Schüler,Schülerinnen und Lehrer am Wasagymnasium 1938. Wien 2007
Metz, Jean-Baptist: Auschwitz - Unverzichtbarer Ortstermin einer christlichen Gottesrede. IN: Benedikt XVI. Wo war Gott. Die Rede in Auschwitz. Freiburg Basel Wien 2006
Stadler, Friederich (HG) in Zusammenarbeit mit Eric Kandel, Walter Kohn, Fritz Stern und Anton Zeilinger: Österreichs Umgang mit dem Nationalsozialismus. Die Folgen für die naturwissenschaftliche und humanistische Lehre. Wien - NY 2003
Steinfeld, Irena: How was ist humanly possible. A study of perpetrators and bystanders during the Holocaust. Yad Vashem 2002

Association in the course directory

Pflichtfach für 033 193 (08W) B17, Pflichtfach für 012 (02W) und für 020

Last modified: Mo 07.09.2020 15:27