Universität Wien FIND

010063 VU Individualisation, differentiation and adaptive teaching competence in RU at primary level (2019W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Continuous assessment of course work
KPH

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Entfall der Lehrveranstaltung am 04.11.2019

Monday 07.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 14.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 21.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 28.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 11.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 18.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 02.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 09.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 16.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 13.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 20.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Monday 27.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Aims, contents and method of the course

In diesem Modul wird der Frage nachgegangen, wie in heterogenen Gruppen die individuellen Lernvoraussetzungen der SchülerInnen differenziert erfasst werden können. Anhand der Auseinandersetzung mit der „adaptiven Lehrkompetenz“ wird aufgezeigt, welche Fähigkeiten/ Kompetenzen Lehrpersonen entwickeln sollten, um den Unterricht - im Konkreten den Religionsunterricht - so zu planen, vorzubereiten und zu gestalten, dass möglichst günstige Bedingungen für ein individualisiertes Lernen geschaffen werden.

Folgende Themen werden in der Lehrveranstaltung behandelt (wobei es im Verlauf der Lehrveranstaltung zu Abweichungen kommen kann):
Umgang mit Heterogenität/ Vielfalt; Adaptive Lehrkompetenz; Differenzierung und Individualisierung; internationale Beispiele für eine gelingende Individualisierung und Differenzierung im Schulalltag; Praktische Impulse zur Gestaltung eines differenzierten und individualisierten Religionsunterrichts in der Primarstufe.

Assessment and permitted materials

Es handelt sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, bei der folgende Leistungen zu erbringen sind:

Teilbereich 1
• Erfüllung der Arbeitsaufträge
• Konstruktive und engagierte Mitarbeit, kritisch-reflexives Denken, Einbringen eigener Erfahrungen und Überlegungen während der Präsenzzeit
• Erforderliche Anwesenheit

Teilbereich 2
• Konstruktiv-kritische Auseinandersetzung mit einem ausgewählten Fachartikel; Präsentation und Diskussion in der Gruppe; Erstellung eines Handouts

Minimum requirements and assessment criteria

• Anwesenheitspflicht, Studierende dürfen zweimal unentschuldigt fehlen.
• Der erfolgreiche Abschluss der Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung aller Arbeitsaufträge (Teilbereich 1) sowie die positive Beurteilung der Präsentation des Fachartikels und des Handouts (Teilbereich 2)

Examination topics

• LV-Inhalte und Literaturstudium

Reading list

Altrichter, H., Trautmann, M., Wischer, B., Sommerau, S. & Doppler, B.: Unterrichten in heterogenen Gruppen. Das Qualitätspotential von Individualisierung, Differenzierung und Klassenschülerzahl. In: Specht, W. (Hrsg.): Nationaler Bildungsbericht Österreich 2009. Band 2. Fokussierte Analysen bildungspolitischer Schwerpunktthemen (S. 341-360). 2009. Graz: Leykam.

Beck, E. et al. (2008). Adaptive Lehrkompetenz. Analyse und Struktur, Veränderbarkeit und Wirkung handlungssteuernden Lehrerwissens. Münster: Waxmann.

Breidenstein, G. (2014). Die Individualisierung des Lernens unter den Bedingungen der Institution Schule. In B. Kopp, S. Martschinke, M. Munser-Kiefer, M. Haider, E.-M. Kirschhock, G. Ranger & G. Renner (Hrsg.), Individuelle Förderung und Lernen in der Gemeinschaft (S. 35–50). Wiesbaden: Springer VS.

Breidenstein, G. & Rademacher S. (2017). Individualisierung und Kontrolle. Empirische Studien zum geöffneten Unterricht in der Grundschule. Wiesbaden: Springer VS.

Brühwiler, C. (2014). Adaptive Lehrkompetenz und schulisches Lernen. Effekte handlungssteuernder Kognitionen von Lehrpersonen auf Unterrichtsprozesse und Lernergebnisse der Schülerinnen und Schüler. Münster: Waxmann.

Haag, L. & Streber, D. (2014). Individuelle Förderung. Eine Einführung in Theorie und Praxis. Weinheim: Beltz.

Helmke, A. (2015). Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität. Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts. 7. Aktualisierte Auflage. Seelze: Klett/Kallmeyer.

Klippert, H. (2010). Heterogenität im Klassenzimmer. Wie Lehrkräfte effektiv und zeitsparend damit umgehen können. Weinheim und Basel: Beltz-Verlag.

Paradies L., Linser H. & Greving J. (2014). Diagnostizieren, Fordern und Fördern. 5. Auflage. Berlin: Cornelsen Verlag.

Wiater W. (2013), Unterrichtsplanung. Prüfungswissen – Basiswissen Schulpädagogik. 2. Auflage. Donauwörth: Auer Verlag.

Association in the course directory

033 195 BRP (17W) 12krp, 198 418 UF RK 14

Last modified: Mo 04.11.2019 09:31