Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

010066 VO Philosophy of religions (2012W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 09.10. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 16.10. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 23.10. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 30.10. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 06.11. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 13.11. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 20.11. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 27.11. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 04.12. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 11.12. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 18.12. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 08.01. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Tuesday 15.01. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Aims, contents and method of the course

Religionsphilosophie unter gegenwärtigen Bedingungen hat auf zwei zentrale Herausforderungen einzugehen. Einerseits auf die Pluralität der Religionen, die in den letzten Jahrzehnten in einer zuvor im westlichen Kulturraum ungekannten Weise nicht nur bewusst, sondern gerade auch real erfahrbar geworden ist; und andererseits auf die Religionskritik und Säkularität, die eine bleibende Anfrage nicht nur für das religiöse Selbstverständnis, sondern ebenso für das philosophische Verständnis von Religionen darstellt.
In philosophie- und religionshistorischer Hinsicht drängt sich daher verschärft die Frage auf, inwiefern die Religionsphilosophie in ihrer eigenen Disziplingeschichte sich diesem Problem der religiösen Pluralität und der Religionskritik bzw. des Atheismus gestellt hat. Dieser doppelten Fragestellung wird in der Vorlesung nachgegangen.
Mit der Darstellung wichtiger Positionen in der Geschichte der europäischen Philosophie und deren Beurteilung von religiöser Pluralität und religionskritischer bzw. atheistischer Tendenzen ist ein weiteres Anliegen verbunden, nämlich geeignete hermeneutische Voraussetzungen für die Begegnung mit außereuropäischen Philosophien und Religionen (besonders buddhistischen Traditionen) zu eruieren.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung am Schluss der Vorlesung.

Minimum requirements and assessment criteria

Grundpositionen europäischer Religionsphilosophie und deren Perspektiven für die Begegnung mit außereuropäischen Philosophien.

Examination topics

Vorlesung mit Textmaterial.

Reading list

Ersatzliteratur:
J. Figl, Philosophie der Religionen. Pluralismus und Religionskritik im Kontext europäischen Denkens, Paderborn 2012, 1., 2. und 3. Teil (S. 1-179) sowie 12. Kapitel (S. 267-284).
ders., Art. Brahman-Nirvana-Dao. Apersonale Vorstellungen des Absoluten, in: ders. (Hg.), Handbuch Religionswissenschaft. Religionen und ihre zentralen Themen, Innsbruck-Wien/Göttingen 2003, 559-568

Association in the course directory

IDRW 4.6., Master RW M7, (freies) Wahlfach für 011(02W), 012 (02W) und 020

Last modified: Mo 07.09.2020 15:27