Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

010086 FS Heaven on Earth? The history and contemporary relevance of Chiliasm (2020W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Update (3.11.2020): Die Lehrveranstaltung wird ab sofort digital synchron über moodle/BigBlueButton zur Lehrveranstaltungszeit abgehalten.

Thursday 08.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 22.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 29.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 05.11. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 12.11. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 19.11. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 26.11. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 03.12. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 10.12. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 17.12. 16:45 - 18:15 Digital
Thursday 07.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 14.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 21.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Thursday 28.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Aims, contents and method of the course

Update (3.11.2020): Die Lehrveranstaltung wird ab sofort digital synchron über moodle/BigBlueButton zur Lehrveranstaltungszeit abgehalten.

Chiliasmus meint die Erwartung eines tausendjährigen Friedensreiches, das vor dem Ende der Geschichte auf Erden aufgerichtet wird. Der Begriff stammt aus der Offenbarung des Johannes. In den ersten drei Jahrhunderten, in denen Christen immer wieder unter staatlicher Verfolgung leiden, wird der Chiliasmus zu einem Fluchtpunkt der Hoffnung. Namhafte Theologen vertreten eine buchstäbliche Erwartung eines tausendjährigen Reiches vor der Vollendung. Nach der konstantinischen Wende nimmt Augustinus in seinem Werk De civitate Dei eine ekklesiologische Domestizierung des Chiliasmus vor. Seine These lautet, dass das tausendjährige Reich mit der Kirche schon begonnen hat, allerdings erst unvollkommen. Trotz der enormen Wirkmacht des Augustinus flackern chiliastische Vorstellungen immer wieder auf. Im 13. Jahrhundert hat Joachim von Fiore in seiner Lehre von den drei Reichen eine Neuauflage vertreten. Die Franziskaner-Spiritualen haben die chiliastische Erwartung dann weitergetragen und mit einer sozialkritischen Note versehen. Über die böhmischen Taboriten, Thomas Münzer und die Täufer haben sich chiliastische Vorstellungen auch nach der Reformation erhalten und sind im Pietismus des 18. und den Erweckungsbewegungen des 19. Jahrhunderts weiter tradiert worden. Sie haben das utopische Denken der Neuzeit beeinflusst und sind heute im pfingstlich-charismatischen Spektrum des Christentums sehr lebendig und werden durch Endzeitbestseller in Millionenauflage wie die Buchserie Left Behind popularisiert.
Das Seminar geht den biblischen Ursprüngen und den theologiegeschichtlichen Transformationen des Chiliasmus nach. Es beleuchtet zugleich Positionen der Chiliasmus-Kritik und fragt abschließend nach Bedeutung und Grenze dieser eschatologischen Vorstellung, die gerade in evangelikal-charismatischen Kreisen bis heute sehr vital ist.

Assessment and permitted materials

Für eine positive Beurteilung ist zumindest erfordert: regelmäßige Teilnahme an den Seminarsitzungen, eigenständiges Verfassen einer Seminararbeit zu einem abgesprochenen Thema nach den üblichen Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens.

Minimum requirements and assessment criteria

Für eine positive Beurteilung ist zumindest erfordert: regelmäßige Teilnahme an den Seminarsitzungen, eigenständiges Verfassen einer Seminararbeit zu einem abgesprochenen Thema nach den üblichen Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens.

Examination topics

Verfassen einer Seminararbeit zu einem abgesprochenen Thema nach den üblichen Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens.

Reading list

Berger, Klaus: Die Apokalypse des Johannes, 2 Bde. Freiburg 2017.
Gradl, Hans-Georg: Ein entscheidendes Übergangskapitel. Das 1000jährige Friedensreich in der Johannes-Apokalypse, in: IKaZ 48 (2019) 590-600.
Heid, Stefan: Chiliasmus und Antichrist-Mythos. Eine frühchristliche Kontroverse um das Heilige Land, Bonn 1993.
Löwith, Karl: Weltgeschichte und Heilsgeschehen. Die theologischen Voraussetzungen der Geschichtstheologie, Stuttgart 2004.
Prügl, Thomas: Im Zeitalter des Heiligen Geistes. Geschichtstheologie als Reformprogramm im Gefolge von Joachim von Fiore, in: IKaZ 48 (2019) 616-632.
Taubes, Jakob: Abendländische Eschatologie. Mit einem Anhang, München 1991.
Tück, Jan-Heiner: Das Reich hat schon begonnen. Die ekklesiologische Domestizierung des Chiliasmus bei Augustinus, in: IKaZ Communio 48 (2019) 601-614

Association in the course directory

LV für Doktorat-/PhD-Studium, für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 199 518 MA UF RK 02 oder RK 05, auslaufende Studienpläne: D31, DAM für 011 (11W)

Last modified: Fr 13.11.2020 09:48