Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

010098 SE Jürgen Habermas: Faith and Knowledge - on the genealogy of postmetaphysical thinking (2020S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Continuous assessment of course work

Bitte beachten Sie den studienrechtlichen Teil der Satzung und die An- und Abmeldefristen: wer angemeldet ist, aber in der ersten Einheit unentschuldigt fehlt, wird abgemeldet. Ein späterer Seminarabbruch nach Ende der Abmeldefrist hat bei entsprechend fehlender Leistung eine (negative) Note zur Folge (Ausnahme: bei triftigen Gründen).

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Aktuelle Informationen auf MOODLE.

Bitte beachten Sie den studienrechtlichen Teil der Satzung und die An- und Abmeldefristen: wer angemeldet ist, aber in der ersten Einheit unentschuldigt fehlt, wird abgemeldet. Ein späterer Seminarabbruch nach Ende der Abmeldefrist hat bei entsprechend fehlender Leistung eine (negative) Note zur Folge (Ausnahme: bei triftigen Gründen).

Friday 06.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Friday 27.03. 13:15 - 18:15 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Friday 24.04. 13:15 - 18:15 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Friday 08.05. 13:15 - 18:15 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Friday 15.05. 13:15 - 18:15 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele / Inhalte: Jürgen Habermas Denken prägt seit Jahrzehnten die Philosophie der Gegenwart. Mit der Veröffentlichung von „Auch eine Geschichte der Philosophie“ (2019) hat Jürgen Habermas nach der „Theorie kommunikativen Handelns“ (1981) nochmal ein spätes opus magnum vorgelegt, in dem zentrale Themen seines Denkens im weiten Rahmen einer umfassenden Philosophiegeschichte reinterpretiert werden. Im Licht der Leitfrage der Beziehungen zwischen Glauben und Wissen entwickelt Habermas eine Genealogie nachmetaphysischen Denkens, die von der Frühzeit des Menschen über die Achsenzeit (Jaspers) und die mittelalterliche und neuzeitliche Philosophie bis ins späte 19. Jahrhundert.
Methoden: Gemeinsame Textlektüre mit Referaten und Diskussion; für die Teilnahme am Seminar sind philosophiegeschichtliche Vorkenntnisse erforderlich.

Assessment and permitted materials

Assessment consists of different mandatory obligations: presentation, regular attendance and active participation including homeworks/written contributions about the readings over the course of the term (via moodle), seminar paper, which is due on September 30th.
Two-time excused absence is permitted, for further missed sessions additional obligations can be demanded.

Minimum requirements and assessment criteria

all obligations have to be fulfilled

Examination topics

Seminar topics.

Reading list

Literatur wird zu Beginn und im Laufe des Semesters bekannt gegeben und (großteils) digital zur Verfügung gestellt (MOODLE).
Grundlegende Literatur: Jürgen Habermas, Auch eine Geschichte der Philosophie. Bd. 1.: Die okzidentale Konstellation von Glauben und Wissen;
Bd. 2: Vernünftige Freiheit. Spuren des Diskurses über Glauben und Wissen, Berlin 2019.

Association in the course directory

für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 198 418 BA UF RK 16, 199 518 MA UF RK 02 oder RK 05, 033 195 (17W) BRP 18krp, BRP 18ktb, auslaufende Studienpläne: für 011 (11W) D31 oder DAM, 033 195 (15W) BAM 13

Last modified: We 15.12.2021 00:14