Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

010233 SE Religious Customs (2009S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Continuous assessment of course work

Teilnahmevoraussetzung: absolviertes Proseminar "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" oder bereits absolviertes Seminar mit Leistungsnachweis

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 11.03. 17:00 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Wednesday 25.03. 17:00 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Wednesday 22.04. 17:00 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Wednesday 06.05. 17:00 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Wednesday 20.05. 17:00 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Wednesday 03.06. 17:00 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Wednesday 17.06. 17:00 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Aims, contents and method of the course

Halloween oder Allerheiligen? Christkind oder Weihnachtsmann? Krampusläufe - altes alpenländisches Brauchtum oder Showveranstaltungen in Tourismusgemeinden? Bräuche sind keine statischen, zeitlosen Handlungen, sondern befinden sich in einem gesellschaftlichen Beziehungsnetz, das permanenten Veränderungen unterworfen ist. Bräuche strukturieren den Jahreslauf, sie überhöhen den Arbeits- und Lebensrhythmus der Menschen. Bräuche sollen gesellschaftliche Verhältnisse veranschaulichen, und auch komplexe Zusammenhänge auf einfache und plakative Weise darstellen. Der Alltag ist durchsetzt von Zeichen und Symbolen, Normen und Traditionen, Ritualen und Bräuchen. Sie alle zusammen ergeben ein komplexes Feld von Kultur und Lebensweise der menschen in einer Gesellschaft. Bräuche spielen darin in allen Kulturen eine wichtige Rolle. Der Brauch ist keine spontan ablaufende, beliebige Handlung, sondern ist geprägt von Regelmäßigkeit und Wiederkehr, von einem dramaturgischen Handlungsablauf sowie von einer formalen, zeichenhaften Sprache der jeweiligen Trägerschaft. Bräuche begleiten die Menschen durch das Kirchenjahr, verleihen dem Glauben außerhalb des Kirchenraumes Gestalt.

Assessment and permitted materials

Regelmäßige aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung. Schriftliche Arbeit zur Teilnahme bei einer gemeinamen Exkursion "Fronleichnam" (in Wien oder Niederösterreich) am 11. Juni 2009.

(Herr Dr. phil. W. Slapansky ist Kulturwissenschafter und Journalist (ORF-Religion, Hörfunk)

Minimum requirements and assessment criteria

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, dem komplexen Feld Brauchtum anhand von alten und neuen Bräuchen Konturen zu verschaffen. Dabei spielt die Ideologiekritik eine wichtige Rolle, sind doch alle Bräuche nicht kontinuierlich-statisch, sondern in einem permanenten Wandlungsprozess.

Examination topics

Brauchanalyse anhand eines ausgewählten Beispiels.

Reading list

M.BECKER-HUBERTI, Lexikon der Bräuche und Feste, Freiburg 2000
W. KASCHUBA, Einführung in die Europäische Ethnologie, München, 2004, 3. Auflage
M. SCHARFE (Hg.) Brauchforschung, Darmstadt 1991

Association in the course directory

Fächerkontingentseminar 2 oder (freies) Wahlfach für 011 (02W), 012 (02W) und 020; außerdem Wahlpflichtveranstaltung f. Wahlfachkorb "Vermittlung kirchlichen Kulturerbes - ein Grundkurs"

Wahlfach, Pflichtveranstaltung für den Wahlfachkorb "Vermittlung kirchlichen Kulturerbes - ein Grundkurs".

Last modified: Mo 07.09.2020 15:27